Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Dauerregen: Nachrichtendienste für Mulde und Elbe eröffnet
Region Eilenburg Dauerregen: Nachrichtendienste für Mulde und Elbe eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 19.05.2015

Zudem erhielten Anrainer-Kommunen, Feuerwehren und Landwirtschaftsbetriebe, die Flächen in Flussgebieten bewirtschaften, das Datenmaterial, wie Klaus Bechstedt, Leiter der Rettungsleitstelle in Delitzsch, gestern auf Anfrage mitteilte. Die Nachrichtendienste würden ausgerufen, wenn ein bestimmter Grenzwert überschritten worden sei. Jedoch liege derzeit keine Alarmstufe vor. Der Flusspegel der Mulde in Golzern hat gestern Morgen um 7 Uhr die Zwei-Meter-Marke überschritten. Alarmstufe eins wird allerdings erst bei 3,60 Meter ausgerufen: Die Hochwasserlage gilt demnach als entspannt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom ..

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Agrargenossenschaft Jesewitz hat am Sonnabend all diejenigen eingeladen, die Land an sie verpachtet haben. "Bei unserem Verpächtertreffen sollen sie sich davon überzeugen, dass die Fläche, die sie uns zur Verfügung gestellt haben, in guten Händen ist", sagte der Vorstandvorsitzende des Unternehmens, Reiner Dietrich.

19.05.2015

In der Muldestadt ist am Sonnabend an das 150-jährige Bestehen des Roten Kreuzes erinnert worden. Die vielfältigen Bereiche des Kreisverbandes haben sich auf dem Gelände des DRK-Pflegeheims umfänglich präsentiert und gaben Besuchern Einblicke in die Arbeit.

19.05.2015

Der Eilenburger Fremdenverkehrsverein ist zum Tourismus- und Gewerbeverein geworden und will sich nun nicht nur um den Wandel, sondern auch um den Handel in der Stadt kümmern.

19.05.2015
Anzeige