Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Denkmaldoktor rettet Gutshaus in Langenreichenbach

Rittergut Denkmaldoktor rettet Gutshaus in Langenreichenbach

Die Gelder für den Abrissbagger waren schon da. Da tat sich für das Gutshaus im Mockrehnaer Ortsteil Langenreichenbach doch noch eine Chance auf. Ortsvorsteher Detlef Bölke konnte den Denkmaldoktor Frank Pastille überzeugen, sich den Patienten einmal anzusehen – mit Folgen.

Frank Pastille erläuterte unlängst beim Rundgang anlässlich des Dorfwettbewerbs, was er mit dem Gutshaus in Langenreichenbach vorhat.

Quelle: Ilka Fischer

Langenreichenbach. Warum er sich das antue? Diese Frage ist Frank Pastille schon so manches Mal in Langenreichenbach gestellt worden, seit dem der Grimmaer vor gut zwei Jahren das ehemalige Rittergut in dem Mockrehnaer Ortsteil für einen symbolischen Preis erwarb. Denn das 1460 errichtete Gebäude ist gleichermaßen historisch wertvoll wie zerfallen. Doch der Grimmaer hat sich mit seiner Firma Denkmalrettung GmbH ausdrücklich der Rettung hoffnungsloser Fälle verschrieben. „Ich möchte solche Häuser über die Zeit bringen, sie in kleinen Schritten sanieren und damit erhalten, bis sich ein Investor findet“, so die Firmenphilosophie des Bauingenieurs, der inzwischen bei rund 30 denkmalgeschützten Häusern Bauherrenerfahrung sammelte und sich selbst auch als Denkmaldoktor sieht. Das Gutshaus in Langenreichenbach ist bei der Denkmalrettung Gesellschaft der vierte Patient. Zwei konnten schon als geheilt auf den Immobilienmarkt entlassen werden, ein weiteres Objekt bei Holzhau im Erzgebirge geht jetzt in den Verkauf.

Rettung in letzter Minute

Für das Langenreichenbacher Rittergut kam der Rettungseinsatz fünf vor zwölf. Ortsvorsteher Delef Bölke erzählt: „Wir Langenreichenbacher oder auch die Gemeinde haben keine Verwendung für das Objekt. Eine wirtschaftliche Vermarktung der Immobilie hatten wir aus kulturhistorischen Gründen zwar immer als wünschenswert, aber eben in der Realität als utopisch angesehen.“ Die Abrissfördermittel seien jedenfalls im Herbst 2014 bereits bewilligt gewesen. „Doch dann“, so Bölke, „ist etwas Sensationelles eingetreten.“ In einer Zeitschrift fand seine Frau einen Beitrag über einen selbst ernannten Denkmal-Doktor, der hoffnungslose Fälle übernimmt. Als da auch noch dessen Grimmaer Telefonnummer stand, war für ihn klar: „Den rufst Du an.“

Im November 2014 gab es dann den ersten Termin vor Ort, die (inzwischen erfüllte) Zusage, dass die Dorfgemeinschaft beim Abschlagen des Altputzes hilft und drei Monate Bedenkzeit. Überzeugt werden musste auch Mockrehnas Bürgermeister Peter Klepel (parteilos), der die Fördermittel in Gefahr sah.

Gebäude nimmt wieder Formen an

Doch im April 2015 gab der Gemeindrat seine Zustimmung zum Verkauf. Seit dem ist einiges passiert. Inzwischen lässt sich auf dem einst zugewucherten Grundstück, das zu DDR-Zeiten als Schule, Kindergarten, Hort und in den 1990er-Jahren als Jugendclub diente, schon wieder die Idee des Guthauses erahnen. Dank eines Kontaktes zu einem Nachfahren der Rittergutsfamilie und dem zur Verfügung gestellten Foto hat die, im Obergeschoss bereits fertig gestellte, Fassade das Aussehen von früher.

Der vierte Patient befindet sich damit auf dem Weg der Besserung, als geheilt entlassen werden kann er aber noch nicht. Doch die Gesundheitsprognose für den einst Todgeweihten ist richtig gut.

Von Ilka Fischer

Langenreichenbach 51.4893406 12.903176
Langenreichenbach
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
Eilenburg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 46,85km²

Einwohner: 15.452 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04838

Ortsvorwahlen: 03423

Stadtverwaltung: Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

Ein Spaziergang durch die Region Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
20.11.2017 - 15:29 Uhr

Nordsachsenliga: Gastgeber holen nach der Pause einen 0:3-Rückstand auf und gewinnen 4:3

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr