Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Der große Tag – Achtklässler in die Reihen der Erwachsenen aufgenommen
Region Eilenburg Der große Tag – Achtklässler in die Reihen der Erwachsenen aufgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 03.06.2018
Diese Achtklässler der Eilenburger Friedrich-Tschanter-Oberschule waren 19 von insgesamt 190 Mädchen und Jungen, die am Samstag im Bürgerhaus ihre Jugendweihe feierten. Quelle: Fotos: Steffen Brost
Eilenburg

190 Mädchen und Jungen aus der Friedrich-Tschanter-Oberschule, Förderschule sowie dem Martin-Rinckart-Gymnasium Eilenburg wurden am Sonnabend im Bürgerhaus feierlich in die Reihen der Erwachsenen aufgenommen. Auf ihre Jugendweihe freute sich Achtklässlerin Josie Eckenigk aus der Friedrich-Tschanter-Oberschule schon das ganze Schuljahr. Genauso wie weitere rund 800 Jugendliche in diesem Jahr, wurde der Teenager symbolisch in die Reihen der Erwachsenen aufgenommen. Damit dieser besondere Tag ein Erlebnis im Leben von Josie wird, wurde in den vergangenen Wochen und Monaten alles penibel geplant und organisiert. Josies Tag begann schon zeitig. Erst ein Termin beim Friseur, dann die Kaffeetafel vorbereiten und sich dann schick für die Feierstunde machen. „Wir feiern in der Familie mit rund 30 Leuten“, erzählte Mama Annett. Auch für Josie soll es ein unvergesslicher Tag werden. „Ich bin schon ein wenig aufgeregt, was da so auf mich zukommt. Ich freue mich auf die Feier und vielleicht treffen wir uns am Abend noch mit ein paar Leuten aus meiner Klasse. Aber wegen der Jugendweihe fühle ich mich morgen nicht erwachsener als am Tag zuvor. Das kommt dann bestimmt etwas später“, sagte Josie.

Spannende Vorbereitung

Die Feierstunden sind auch für den Sächsischen Verband für Jugendarbeit und Jugendweihe ein Abschluss und jedes Jahr eine neue Herausforderung. „Die Vorbereitung auf diesen wichtigen Tag der Jugendlichen erfolgte in zahlreichen Kursen zu verschiedenen Themen. Die Palette, die wie wir anbieten, ist groß. Das reicht von Berufsorientierung über Knigge-Kurse bis hin zu Freizeitangeboten wie Selbstverteidigung, Cocktailmixkurs sowie die beliebte Jugend-Disko“, erklärte die Regionalkoordinatorin für Nordsachsen, Doreen Onischuk.

Smoke on the daughters

Mit Beifall und poppiger Musik der Band Smoke on the daughters zogen die Jugendlichen in den festlich geschmückten Saal. Moderatorin Josephine Kahnt vom Jugendweiheverband führte gekonnt und kurzweilig durchs knapp neunzigminütige Programm. Und das war ganz nach dem Geschmack der Teenager. Poppige Musik von der Liveband, dazwischen ein paar Rezitationen mit einigen Weisheiten fürs Leben und verschiedenen Tanzeinlagen der Eilenburger Tanzgruppen. Festredner, Eilenburgs Oberbürgermeister Ralf Scheler (parteilos), wünschte in seiner Ansprache den angehenden Erwachsenen viel Glück auf ihrem neuen Lebensabschnitt. „Die Zeit der Kindheit ist vorbei. Jetzt beginnt auch die Suche nach der eigenen Identität. Leicht ist das sicherlich nicht. Aber jeder von Euch wird diesen Weg meistern. Da bin ich mir sicher“, so das Stadtoberhaupt.

Jugendliche sagen danke

Stellvertretend für die Schüler ergriffen am Ende der Feierstunde Benito Grieser, Victoria Rudolf und Conrad Fürschke das Wort. Sie bedankten sich bei Lehrern und Eltern für das, was sie bisher erleben durften. Danach ging es zur großen Feier. Auch für Josie, die jetzt sichtlich gelöst ihre ersten Geschenke entgegen nehmen durfte.

Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Versuch macht klug. Der im Eilenburger Klärwerk dauert gleich drei Jahre. Ziel ist es, aus Klärschlamm Phosphor zu gewinnen, wobei auch die Bierhefe eine Rolle spielt.

06.06.2018

Trotz des subjektiven Eindrucks gilt der Bereich Marienstraße/Bergstraße nicht als Unfallschwerpunkt. Dies belegen Zahlen der Unfallstatistik, so Eilenburgs Oberbürgermeister Ralf Scheler (parteilos).

04.06.2018

Der Eilenburger Ortsteil Hainichen hat jetzt einen Spielplatz. Am Freitagnachmittag wurde das Areal am Auenweg eröffnet. 40. 000 Euro flossen in das Projekt.

02.06.2018