Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Die besten Schäfer zeigen ihr Können
Region Eilenburg Die besten Schäfer zeigen ihr Können
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 02.08.2010
Anzeige

. Nach einem langen Wettkampftag konnte sich am Abend Andreas Walter unter sechs Schäfern, die sich in Regionalwettbewerben für den Landesausscheid qualifiziert hatten, über den Siegerpokal freuen.  Der Schäfer aus Neumark (Vogtlandkreis) wird den Freistaat nunmehr mit seinen Hunden Ali und Bruno beim Bundeshüten der Altdeutschen Hütehunde, das in Sachsen-Anhalt über die Bühne geht, vertreten. Außerdem erhielt der Neumärker auch die Auszeichnung für das beste Hundegespann.

Eilenburg. Am Sonnabend wurde auf Eilenburger Muldewiesen das Leistungshüten des Freistaates Sachsen ausgetragen. Ausrichter war der Sächsische Schaf- und Ziegenzuchtverband. Nach einem langen Wettkampftag konnte sich am Abend Andreas Walter unter sechs Schäfern, die sich in Regionalwettbewerben für den Landesausscheid qualifiziert hatten, über den Siegerpokal freuen.

Zum Leistungshüten durften und konnten die sechs Protagonisten natürlich nicht ihre eigenen Schafe mitbringen. Sie bewiesen ihr Können anhand einer vor Ort gestellten Herde. Das erforderte nicht nur vom Schäfer, sondern auch von den Hunden ein hohes Maß an Aufmerksamkeit und Konzentration. Unter den wachen Augen der Jurymitglieder Herbert Kind aus Dörnfeld, Frank Kieslich aus Klein-Krauscha, Steffen Skiba aus Waldenburg und Hanno Franke aus Leipzig bewegten sich die Wettkämpfer, ihre Hunde und die Schafe etwa eine Stunde lang auf einem bestimmten Wiesenareal, das sonst von der Schäferei der nahen Agrargenossenschaft Heideglück Sprotta genutzt wird. Der Betrieb stellte auch die etwa 300 Tiere umfassende Herde zur Verfügung, die normalerweise Klaus Beggel aus Neu-Körbin bei Bad Schmiedeberg unter seinen Fittichen hat.

 

Heike Nyari

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eilenburg. Die Stadtverwaltung Eilenburg hat einen Zwischenbericht zum Stadtumbauprogramm vorgelegt. Erst jüngst gab es weitere 1,4 Millionen Euro aus dem Städtebau-Fördertopf (wir berichteten).

29.07.2010

Strelln. Seit acht Jahren fristen auf dem Gelände des Bundeswehr-Munitionsdepos in Strelln (Gemeinde Mockrehna) sechs Waggons aus dem Bestand der ehemaligen Salon- und Führungszüge der DDR-Regierung ihr Dasein.

27.07.2010

Seit Jahren steht ein Relikt aus NVA-Zeiten auf überwucherten Gleisen eines Bundeswehr-Munitionslagers im sächsischen Mockrehna nahe Torgau. In den sechs Waggons ist die Zeit vor 20 Jahren stehen geblieben, eine Staubschicht hat sich über die Innenausstattung gelegt.

27.07.2010
Anzeige