Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Die große Oper spielt in Jesewitz
Region Eilenburg Die große Oper spielt in Jesewitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 23.02.2016
Hänsel und Gretel, alias Sandra Maxheimer und Magdalena Hinterdobler, sind in den Fängen der Hexe, Dan Kartström, gelandet. Quelle: Heike Liesaus
Anzeige
Jesewitz

Zuerst heißen die beiden, die da mit ihren Smartphones spielend in die Jesewitzer Turnhalle spazieren, noch Greta und Johanna, dann werden sie zu Hänsel und Gretel. So kamen Künstler der Leipziger Oper den Kindern der Grundschule Jesewitz am Dienstag ganz nah: Dort, wo sonst Sport stattfindet, stand eine Bühne.

Die jungen Zuschauer wurden schon einbezogen, als Sandra Maxheimer und Magdalena Hinterdobler noch als Greta und Johnna das Orchester bewunderten: „Dürfen sich die Musiker ihre Plätze aussuchen?“ Dirigentin Giedre Slekyté erklärte, dass die Verteilung der Sitze von Streichern und Bläsern einem Jahrhunderte alten Muster folgt, und zeigte, wie sie das Orchester laut und leise macht. So waren alle gut vorbereitet, um gebannt zu verfolgen, wie Hänsel und Gretel stimmgewaltig über auferlegte Hausarbeiten jammerten, eine kleine Sause zelebrierten und sich den Zorn der Mutter zuzogen. Der dazu führte, dass sie rausgeschickt wurden, um Beeren zu sammeln. Die Eltern stellten zu spät fest, dass im finstren Wald die Hexe haust. Natürlich landete die am Ende märchengemäß im Ofen. Applaus. Blumen.

Die große Oper geht aufs Land: Leipziger Künstler führen Humperdincks „Hänsel und Gretel“ in der Turnhalle der Jesewitzer Grundschule auf.

Die Kinder standen Schlange, um Autogramme der Künstler zu bekommen. „Es war super, wenn auch von der Logistik her schwierig“, freute sich Gundula Nowack, die das Stück inszeniert hat. „Es ist Theater ohne viel Technik, wie vor 100 Jahren. Das macht unglaublich viel Spaß.“ Das fanden auch Annalena und Jasmin aus der vierten Klasse. Was gefiel am meisten? „Wo Mutter und Vater so gesungen haben, weil sie sich Sorgen gemacht hatten.“

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von einer durchschnittlichen Jahressumme in Höhe von einer Million Euro hat die Eilenburger Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft (EWV) in diesem Jahr rund 600 000 Euro für die Modernisierung des Wohnungsbestandes eingeplant. In allen Stadtteilen soll dennoch ein Bestand an preiswerten Wohnungen vorgehalten werden.

23.02.2016

Nach der Schule hatte Kathleen Hennig einen für Frauen typischen Berufswunsch: Grundschullehrerin. Doch ein Industriepraktikum bei der Seilerei Voigt ließ die junge Frau alle Berufspläne über den Haufen werfen.Nun hat sie beim bundesweiten Leistungswettbewerb der Seiler alle Männer hinter sich gelassen.

23.02.2016

Bis Montag wirkten zwei Stromausfälle im Eilenburger Mittelspannungsnetz nach. So gab es für zirka 500 Abnehmer im Stadtgebiet in der Nacht zum Sonntag einen Totalausfall – mit Folgen.

22.02.2016
Anzeige