Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Diese Eilenburgerin heißt wie der US-Präsidentschafts-Kandidat Trump
Region Eilenburg Diese Eilenburgerin heißt wie der US-Präsidentschafts-Kandidat Trump
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:07 27.07.2016
Franziska Trump Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Eilenburg

Trump for Präsident? „Das wäre gruselig“, meint Franziska Trump dieser Tage, als sie auf die – eher zufällige – Namensgleichheit mit dem umstrittenen Präsidentschaftskandidaten der USA angesprochen wird. Denn der Name Trump – hierzulande auch als „u“ ausgesprochen – so die 28-jährige Museologin und seit 2015 Mitarbeiterin im Eilenburger Stadtmuseum, würde bei Internet-Recherchen noch viel mehr Kurioses zutage fördern. „Weshalb mein Familienname nicht erst ein Thema ist, seit Donald Trump im Wahlkampf der USA für Schlagzeilen sorgt.“

Doch wer sich für Historie interessiert, auch die von Namen, hat wie die Neu-Eilenburgerin natürlich längst herausgefunden, „dass Trump aus dem Mittelhochdeutschen stammt und ,Trommler’ bedeutet.

Was schließlich passt. Denn der in Queens, New York City vor 70 Jahren geborene amerikanische Unternehmer und Kandidat der Republikanischen Partei für die US-Präsidentschaftswahl 2016 und Tycoon der Trump Organization, eines Konzerns mit Zehntausenden Angestellten in der Immobilien- und Unterhaltungsbranche, versteht es wohl, mit seiner Sicht auf die Probleme dieser Welt zu polarisieren und lautstark für sich zu trommeln.

Trump aus Eilenburg ist Touristen-Führerin

Auch die Trump-Namensvetterin hat sich in der Muldestadt bereits einen Namen gemacht. Doch auf eine ganz andere, charmante Art. Unter anderem als sachkundige Betreuerin der Tourist-Information, kompetente Führerin durch Eilenburgs Bergkeller oder Vertreterin der Stadtverwaltung im örtlichen Tourismus- und Gewerbeverein. Außerdem interessiert sich die gebürtige Eisenacherin, wie sie sagt, eher für die Verzweigungen ihrer Trump-Familie in Thüringen, „die bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen“.

Das Buch „Die Trumps dieser Welt“, das sie bei den Großeltern entdeckt hat, wolle sie demnächst mal zur Hand nehmen. Donald Trumps Vorfahren stammen bekanntlich aus Kallstadt in der Pfalz wie auch die des bekannten Ketchup-Unternehmers Henry John Heinz. Heinz und Eilenburg? Das ist dann aber schon wieder ein anderes Thema.

Von Karin Rieck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Tourist-Information ist jetzt ein neuer Wegweiser des Tourismus- und Gewerbevereins zu haben. Von der kleinen Pension/Hotel über private Vermieter von Gästewohnungen, den Reiterhof, Campingplatz bis zur nagelneu eröffneten Herberge auf dem Burgberg erhalten Besucher Übernachtungstipps.

26.07.2016

Zur guten Hälfte ist die Sanierung des Eilenburger Hochhauses abgeschlossen. In der Torgauer Landstraße 20 kehrt für die Mieter wieder Ruhe ein. Vermarktungsprobleme für die seniorengerechten Wohnungen hat der Investor keine.

26.07.2016

Die Phänomene des Alltags, Wettererscheinungen und Astronomie begreiflich machen, ist Anliegen des Vereins Altair. Das setzten die Mitglieder beim Sommerfest in der Sternwarte Eilenburg in die Tat um. Rund 80 Besucher informierten sich anhand von Filmen und anschaulichen Experimenten.

25.07.2016
Anzeige