Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Doberschütz: VW-Besatzung liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit Polizei
Region Eilenburg Doberschütz: VW-Besatzung liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 19.05.2015

Der 24-Jährige am Lenkrad sollte wegen seiner Fahrweise kontrolliert werden. Dieser beschleunigte die Fahrt jedoch, die über die Puschkin-, Dübener Landstraße bis zum Abzweig Rote Jahne in die Nachbargemeinde Doberschütz führte. Weiter ging es durch Wöllnau bis zur B 183 in Richtung Falkenberg. Dort wendete der junge Mann und raste auf den Streifenwagen zu. Die Polizisten mussten zurücksetzen, um eine Kollision zu verhindern, ließen sich von dem Flüchtenden aber nicht abschütteln. Der raste mit einer Geschwindigkeit von über 150 Stundenkilometern in Richtung Doberschütz davon. Nach einer Kurve landete der Transporter im Straßengraben. Die leicht verletzte Beifahrerin (30) blieb im beschädigten Auto zurück. Der Fahrer konnte im angrenzenden Gelände von den Gesetzeshütern gestellt werden. Der junge Mann hatte das Auto ohne gültige Fahrerlaubnis und unter Einfluss von Betäubungsmitteln gelenkt. Gegen ihn wird jetzt ermittelt.

Vom Halter des VW-Transporters erfuhr die Polizei schließlich, dass das Fahrzeug von einer Frau bei einer Mietfirma in Dresden angemietet worden war. Verwendet wurde dafür ein Personalausweis, der einer 56-Jährigen gestohlen wurde. Mit dem war bereits am 22. Januar ein Transporter in einem Baumarkt angemietet und nicht wieder zurückgebracht worden. Auch in diesem sowie in weiteren Fällen nahm die Polizei nunmehr gegen den 24-Jährigen und dessen Beifahrerin die Ermittlungen auf. Der Mann kam vorläufig in Haft.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.01.2014

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_30093]Eilenburg. Eine Andacht in der Nikolaikirche, eine Ausstellung im Raum unter dem Turm über das von Schülern bearbeiteten Projekts Stolpersteine und ein Vortrag des Museumsleiters Andreas Flegel - das gehörte zum Erinnern, Gedenken und Ins-Gespräch-Kommen, zu dem die evangelische Kirchgemeinde Eilenburg am Montagabend eingeladen hatte.

19.05.2015

 Mit einem Tag der Präsentationen haben sich die Schüler und Lehrer des Martin-Rinckart-Gymnasiums in Eilenburg am Sonnabend künftigen Schülern, deren Eltern und anderen interessierten Gästen vorgestellt.

26.01.2014

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_29951]Eilenburg/Tiraspol. Die Hilfe aus Eilenburg und Umgebung ist bei den Bedürftigen in der Transnistrischen Moldauischen Republik gut angekommen.

19.05.2015
Anzeige