Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Doberschützer Bürgermeister Roland Märtz äußert sich erstmals zum Teer-Anschlag

Erklärung Doberschützer Bürgermeister Roland Märtz äußert sich erstmals zum Teer-Anschlag

Nach der Attacke auf Autos von CDU-Politikern in Doberschütz meldet sich erstmals der betroffene Bürgermeister Roland Märtz zu Wort. In einer Erklärung kritisiert er den Vorfall und warnt: „Heute ist es das Auto des Bürgermeisters, morgen brennt ein Haus“.

Unbekannte haben unlängst in Doberschütz ein Auto des CDU-Kreisverbandes sowie den Wagen von Bürgermeister Roland Märtz (CDU) mit einer dunklen Flüssigkeit übergossen.

Quelle: privat

Doberschütz. Nach dem Teer-Anschlag Ende Januar in Doberschütz, als Unbekannte im Umfeld der Sitzung des CDU-Kreisvorstandes zwei Fahrzeuge mit der schmierigen Masse übergossen, hat sich jetzt der Doberschützer Bürgermeister Roland Märtz (CDU) in einer persönlichen Erklärung zu Wort gemeldet. „Der Anschlag auf mein Privatauto war kein Anschlag auf meine Person, sondern ein Anschlag gegen das Amt des Bürgermeisters der Gemeinde Doberschütz. Wenn wir als Gesellschaft es nicht mehr schaffen, mit demokratischen Mitteln unsere Meinungsverschiedenheiten auszutragen, dann glaube ich, haben wir als Menschen in dieser Gesellschaft verloren. Heute ist es das Auto des Bürgermeisters, morgen brennt ein Haus und übermorgen tragen wir den ersten Bürger unserer Gemeinde Doberschütz zu Grabe“, so Märtz.

Ein schlechtes Beispiel seien zudem die Vorfälle beim Bundesliga-Spiel zwischen Borussia Dortmund und RB Leipzig. Die Polizei, so Märtz, schilderte, es hätte eine „extreme Aggressivität und Gewaltbereitschaft“ der Dortmunder Anhängerschaft gegeben. „Ich glaube nicht, das es eine extreme Aggressivität, sondern vielmehr, dass es blanke Kriminalität ist. Wenn man mit Plakaten zur Gewalt aufruft, wie beispielsweise zum Werfen von Pflastersteinen, dann ist dies kriminell und muss bestraft werden.“

Er wolle mit seinem Statement, das er am Donnerstagabend zu Beginn der Gemeinderatssitzung vortrug, alle Demokraten zur Wachsamkeit und Toleranz aufrufen. Mit Blick auf die am 12. März in der Gemeinde Doberschütz anstehende Bürgermeisterwahl wünsche er sich „persönlich einen friedlichen Wahlkampf, der von Menschlichkeit geprägt ist.“ Märtz tritt zum sechsten Mal für das Amt des Bürgermeisters an.

Von Kathrin Kabelitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
Eilenburg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 46,85km²

Einwohner: 15.452 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04838

Ortsvorwahlen: 03423

Stadtverwaltung: Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

Ein Spaziergang durch die Region Eilenburg
  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die aktuelle Runde läuft. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
21.02.2018 - 14:55 Uhr

Nordsachsenliga: Ausgefuchste Hasen tanzen in der Kurstadt mit jungen Wilden.

mehr
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr