Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dutzende Bäume verschwunden: Kritik an Kahlschlag in Eilenburg

Dutzende Bäume verschwunden: Kritik an Kahlschlag in Eilenburg

Kreischende Motorsägen. Dieses Geräusch war in den vergangenen Tagen im Eilenburger Stadtgebiet öfter zu hören. So oft, dass es das "1a Wohnen im Grünen", mit dem die Wohnungsgenossenschaft Eilenburg (WGE) wirbt, bald nicht mehr geben wird.

Voriger Artikel
Grünes Licht: Leipziger Unternehmen kauft Eilenburger Hochhaus
Nächster Artikel
Mini-Häuser für den Kleinen Mauersegler

Reste gefällter Fichten sind an der Ebert-Straße zu sehen.

Quelle: Heike Liesaus

Eilenburg. So befürchtet es jedenfalls Elfriede Müller, eine der Anwohnerinnen. "Seit 2014 wird Kahlschlag gemacht, egal ob Laub- oder Nadelbaum, alles muss weg", schrieb sie der LVZ. Sie sei oft sportlich unterwegs. Deshalb kenne sie sehr viele Leute und käme mit ihnen ins Gespräch. "Von verschiedenen habe ich jetzt gehört, dass in deren Wohngebieten ohne Grund Bäume weggemacht werden." Das sei vermutlich dem neuen Vorstand zuzuschreiben, der seit vorigem Jahr im Amt ist. So wurden bei ihr an der Franz-Mehring-Straße und ebenfalls an der Torgauer Landstraße und an mehreren Stellen an der Rosa-Luxemburg-Straße Bäume gefällt. Gerade am Freitag war eine erneute Aktion an der Friedrich-Ebert-Straße angekündigt. Heute sind dort zehn frische Baum-stümpfe zu zählen. Jeder Grundstücksbesitzer sei angehalten, viel für die Umwelt zu tun, argumentierte die Eilenburgerin. Sei das dem Vorstand etwa egal?

All die Bäume seien keinesfalls ohne Grund gefällt worden, erklärt Thomas Meinhardt, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer bei der WGE, auf LVZ-Nachfrage. Er weiß, dass die Maßnahmen kein einfaches Thema sind. "In der Ebert-Straße hatten wir im Herbst extra eine Versammlung mit allen Hausbewohnern, bis auf eine. Sie hatten uns bestätigt, dass wir die Fichten wegnehmen", berichtet Meinhardt. Irgendwann vor etwa 25 Jahren sei dort ein Beet angelegt und die Bäume gepflanzt worden. "Das war nicht geordnet gewachsen und die Belichtung der Erdgeschosswohnungen wurde eingeschränkt."

An der Torgauer Landstraße wiederum hätten 30 Meter hohe Pappeln die Stadt veranlasst, auf die Wohnungsgenossenschaft zuzugehen, weil Nachbarn ihre Häuser gefährdet sahen. "Teilweise waren die Bäume doppelt so hoch wie die Gebäude. Da geht es um Sicherheit, in anderen Bereichen wiederum um die Oberleitungen", erklärt der WGE-Geschäftsführer.

Richtig sei die Beobachtung, dass dieser Tage die Motorsägen verstärkt im Gang waren. "Denn solche Arbeiten sind nur bis zum 28. Februar erlaubt. Und man muss damit rechnen, dass ungünstigere Witterungsbedingungen kommen." Für die Arbeiten sei ein Forstbewirtschaftungsbetrieb beauftragt worden, das die Anlagen vorher besichtigte. Notwendige Fällanträge seien gestellt worden. "Acht große Bänke sind ebenfalls bestellt, die dann auf ausgelichteten Arealen platziert werden", verspricht Meinhardt. "In einigen Bereichen ist 20 Jahre nichts passiert, wir müssen mal eine Gestaltung vornehmen. Da muss frischer Wind rein. Wir wollen auch attraktiv für neue Mieter sein." Die Anlagen sollten sehr wohl grün, aber lichtdurchflutet sein und einen schönen Anblick bieten. Es sollen auch Bäume gepflanzt werden. Unter anderem an der Hochhausstraße.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 19.01.2015
Von Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
Eilenburg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 46,85km²

Einwohner: 15.452 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04838

Ortsvorwahlen: 03423

Stadtverwaltung: Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

Ein Spaziergang durch die Region Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
19.11.2017 - 19:51 Uhr

Mit einigen Glanzparaden sorgte HFC -Torwart Frenzel dafür, dass ein Tor seines Kapitäns Schwibs gegen Krostitz zum Sieg reichte!

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr