Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Edeka will auf ECW-Fläche in Eilenburg bauen – Stadtrat entscheidet Montag
Region Eilenburg Edeka will auf ECW-Fläche in Eilenburg bauen – Stadtrat entscheidet Montag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 01.02.2016
Hier soll der neue Einkaufsmarkt in Eilenburg gebaut werden. Quelle: Heike Liesaus
Anzeige
Eilenburg

Die Edeka Nordbayern Bau- und Objektgesellschaft ist der Favorit unter den Bewerbern um das Grundstück des ehemaligen ECW-Kraftwerks gegenüber vom Verwaltungsgebäude an der Muldebrücke in Eilenburg. Das Unternehmen will dort einen Supermarkt der Generationen mit Waren lokaler Anbieter, Lebensmittel-Warenhaus und Baumarkt errichten.

Am Montag entscheidet der Eilenburger Stadtrat in seiner Sitzung über den Verkauf des 29 000 Quadratmeter großen Areals. Die Stadt hatte das Gelände zur Ansiedlung eines Vollsortimenters ausgeschrieben, nachdem Marktkauf an der Schondorfer Mark geschlossen hatte und sich bisher kein neuer Mieter für die Flächen fand, der ein Sortiment im ähnlichen Umfang vorhält. Edeka gab mit 2,3 Millionen Euro das höchste Angebot ab und erfüllte zudem alle formalen Wünsche der Stadt. So wurde auch die Ansiedlung eines Baumarktes zugesichert.

In der geschlossenen Sitzung des Stadtausschusses hatten Vertreter der Edeka Nordbayern das Projekt vorgestellt. Die anderen Bewerber gaben niedriger Gebote ab, die nicht auf Eilenburg zugeschnitten waren oder die Anforderungen der Stadt nicht oder nur teils erfüllten.

Am Montag soll der Stadtrat auch über den Bebauungsplan für das Areal entscheiden, denn die Stadt strebt an, schnell Baurecht zu schaffen. Das Ziel: Den Investoren einen Baustart noch in diesem Jahr zu ermöglichen.

Ebenfalls auf der Stadtrats-Tagesordnung stehen am Montag der Haushaltsplan 2016, die Planung des Hortes an der Grundschule Ost und der Verkauf des Bürgermeisterhauses Am Anger 29. Die Sitzung beginnt um 16.30 Uhr im Bürgerhaus.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn es brennt, Unwetter toben oder schlimme Unglücke passieren, sind es längst nicht nur die Freiwilligen Feuerwehren, die den Menschen in Not helfen. Ob nun THW oder SEG, es gibt es neben der allseits bekannten FFW noch etliche Helfer mehr, die ausrücken, wann immer Menschen Hilfe brauchen.

01.02.2016

Firmen und Berufsschulen der Region haben am letzten Freitag im Januar einen festen Termin: die Berufemesse an der Oberschule Mockrehna. Rund 30 waren es, darunter Lippe Bau Audenhain, Stora Enso Eilenburg, Schulz Systemtechnik und Endress aus Doberschütz, das Pflegezentrum Mockrehna oder erstmals die Ziesmann GmbH Torgau.

29.01.2016

Das Berufliche Schulzentrum Eilenburg auf der Roten Jahne stellte sich am Donnerstag künftigen Auszubildenden vor. Das Spektrum reichte vom Anlagenmechaniker über Bau- und Erzieherberufe bis hin zur Fachoberschule für Sozialwesen.

14.03.2018
Anzeige