Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Edeka will auf ECW-Fläche in Eilenburg bauen – Stadtrat entscheidet Montag

Neuer Einkaufsmarkt Edeka will auf ECW-Fläche in Eilenburg bauen – Stadtrat entscheidet Montag

Die Edeka Nordbayern Bau- und Objektgesellschaft ist der Favorit unter den Bewerbern um das Grundstück des ehemaligen ECW-Kraftwerks in Eilenburg. Sie will dort einen Supermarkt der Generationen mit Waren lokaler Anbieter, Lebensmittel-Warenhaus und Baumarkt errichten.

Hier soll der neue Einkaufsmarkt in Eilenburg gebaut werden.

Eilenburg. Die Edeka Nordbayern Bau- und Objektgesellschaft ist der Favorit unter den Bewerbern um das Grundstück des ehemaligen ECW-Kraftwerks gegenüber vom Verwaltungsgebäude an der Muldebrücke in Eilenburg. Das Unternehmen will dort einen Supermarkt der Generationen mit Waren lokaler Anbieter, Lebensmittel-Warenhaus und Baumarkt errichten.

Am Montag entscheidet der Eilenburger Stadtrat in seiner Sitzung über den Verkauf des 29 000 Quadratmeter großen Areals. Die Stadt hatte das Gelände zur Ansiedlung eines Vollsortimenters ausgeschrieben, nachdem Marktkauf an der Schondorfer Mark geschlossen hatte und sich bisher kein neuer Mieter für die Flächen fand, der ein Sortiment im ähnlichen Umfang vorhält. Edeka gab mit 2,3 Millionen Euro das höchste Angebot ab und erfüllte zudem alle formalen Wünsche der Stadt. So wurde auch die Ansiedlung eines Baumarktes zugesichert.

In der geschlossenen Sitzung des Stadtausschusses hatten Vertreter der Edeka Nordbayern das Projekt vorgestellt. Die anderen Bewerber gaben niedriger Gebote ab, die nicht auf Eilenburg zugeschnitten waren oder die Anforderungen der Stadt nicht oder nur teils erfüllten.

Am Montag soll der Stadtrat auch über den Bebauungsplan für das Areal entscheiden, denn die Stadt strebt an, schnell Baurecht zu schaffen. Das Ziel: Den Investoren einen Baustart noch in diesem Jahr zu ermöglichen.

Ebenfalls auf der Stadtrats-Tagesordnung stehen am Montag der Haushaltsplan 2016, die Planung des Hortes an der Grundschule Ost und der Verkauf des Bürgermeisterhauses Am Anger 29. Die Sitzung beginnt um 16.30 Uhr im Bürgerhaus.

Von Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
Eilenburg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 46,85km²

Einwohner: 15.452 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04838

Ortsvorwahlen: 03423

Stadtverwaltung: Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

Ein Spaziergang durch die Region Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
16.01.2018 - 08:31 Uhr

ESV-Boss Zahn will den Ex-Coach im Verein halten, eventuell als sportlicher Leiter.

mehr
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr