Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Ehrung für Engagement im Ehrenamt
Region Eilenburg Ehrung für Engagement im Ehrenamt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 18.04.2010
Die für ihr Engagement im Ehrenamt Ausgezeichneten haben sich gemeinsam mit Oberbürgermeister Hubertus Wacker vor dem Bürgerhaus fürs Foto aufgestellt. Quelle: Thomas Jentzsch
Anzeige
Eilenburg

Bei gedämpftem Licht, unterhaltender Musik und Kultur, einem Gläschen Wein, Wasser oder Bier.  Einmal im Jahr lädt die Stadtverwaltung Vertreter von Sport-, Sozial- und Kulturvereinen ein, um die engagiertesten Mitglieder zu ehren. Am Freitag war es wieder soweit.

Und während draußen Fleischermeister Volker Krause und seine Mannschaft die lukullischen Genüsse des Abends auf eine große Tafel im Foyer drapierten, waren über die Lautsprecher im großen Saal eine Menge lobende Worte zu hören. OBM Hubertus Wacker (SPD) wird auch nach zahllosen Ehrungen seiner mittlerweile 16-jährigen Amtszeit nicht müde, bei solch einer Gelegenheit zu betonen, welchen Respekt er vorm Ehrenamt hat. Für die Lebensqualität einer Stadt sei es unverzichtbar, was die Damen und Herren als Vereinsvorsitzende, Übungsleiter und Mitwirkende in den Vereinen und Organisationen erbringen. „Ohne die Vereinsarbeit, die Sie organisieren und durchführen, wäre unsere Stadt nicht so liebens- und lebenswert, wie wir sie kennen“, so Wacker. Einige Angebote würden „ohne Vereine gar nicht existieren.“ Wohl auch deshalb gehörten Abende wie diese zu den angenehmsten Terminen in seinem Kalender.

Die Sozial-, Kultur- und Sport- und sonstigen Vereine und Verbände hatten in den vergangenen Wochen die Chance, ihre Favoriten zu benennen. Kein Wunder also, dass bei den Geehrten auch Namen auftauchten, die in der Öffentlichkeit vielleicht weniger bekannt sind. Bert Schulze von der Taekwondo-Gemeinschaft oder Astrid Gläser vom Heimatverein Kospa-Pressen. Die Laudationen, allesamt traditionell vorgetragen von Roland Biermann von der Stadtverwaltung, enthielten viele Fakten über Verdienste, Lebensgeschichte und Erfolge. Aber auch manch nennenswerte Episode. Wie die von Manfred Schlöbe. Der ehemalige Geschäftsführer des Kreissportbundes wirkte auch während seines Arbeitslebens seit 56 Jahren als Übungs- und Sektionsleiter ehrenamtlich, leitet jetzt den Freizeitsport-Verein. Und ist ewiger Rekordhalter. „Der Höhepunkt seiner aktiven Zeit war der 23. Juni 1962, als Manfred Schlöbe mit einer Zeit von 10,9 Sekunden einen Kreisrekord über 100 Meter aufstellte“, so Biermann. 32 Jahre hatte er Bestand – dann kam die Kreisreform und der Eilenburger Kreis war Geschichte.

Erstmals kam ein Vorschlag für eine Ehrung von einer Fraktion des Stadtrates, die aber „auch von allen anderen mitgetragen wird“, so Biermann. Wie berichtet, hatte Hans Poltersdorf (CDU) Peter Burck, der für die Bündnis 90/Die Grünen im Stadtrat sitzt, vorgeschlagen. Es gebe sehr wenige Bürger in Eilenburg, die wie Peter Burck so vielseitig ehrenamtlich tätig seien, heißt es in der Begründung .

Kathrin Kabelitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie trugen ihre ersten Anzüge, Festkleider oder Hochsteckfrisuren: 26 junge Damen und Herren aus der Friedrich-Tschanter-Mittelschule gaben am Sonnabend morgens im Eilenburger Bürgerhaus den Auftakt für die Jugendweihen im Altkreis Delitzsch.

18.04.2010

 [image:phpVWEk4g20100416132007.jpg]

Eilenburg/Mörtitz. Für Pferd Rambo war es ein Glück. Am 25. März ging wegen ihm im Eilenburger Tierschutzzentrum ein Hilferuf ein, der die Tierfreunde aufschrecken ließ.

16.04.2010

 Eilenburg. Wirtschaftsförderung in der Stadt Eilenburg – das war am Dienstag Thema im städtischen Ausschuss für Wirtschafts- und und Stadtentwicklung. Der zuständige Fachbereichsleiter Heiko Leihe gab vor diesem Gremium einen Überblick, was die Stadt als solche in diesem Bereich leisten und zu leisten vermag.

15.04.2010
Anzeige