Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburg: Bachs Oratorium in St. Nikolai kommt an
Region Eilenburg Eilenburg: Bachs Oratorium in St. Nikolai kommt an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 03.12.2018
Ausverkauft ist die Eilenburger Kirche St. Nikolai, als Sonntagabend das Weihnachtsoratorium aufgeführt wird. Quelle: Kathrin Kabelitz
Eilenburg

Weihnachtlich ist es wahrlich nicht an diesem Sonntagabend in Eilenburg, es regnet in Strömen. Kaum aber hat Kantorin Lena Ruddies Kantorei und Chorgästen sowie Mitteldeutschem Kammerorchester mit seinem Konzertmeister Andreas Hartmann das Zeichen für den ersten Einsatz gegeben, ist das Gotteshaus erfüllt vom ausdrucksstarken und kräftigen Gesang und der einprägsamen Musik.

Die Akteure haben überzeugt

Knapp zwei Stunden folgen, in denen die Akteure in ihrer Gesamtheit mit ihrer Einheitlichkeit und gutem Textverständnis überzeugen, ebenso wie die Solisten Elisabeth Göckeritz, Bernadette Neckermann, Stephan Kelm und Dirk Schmidt. Unterstützt von einem brillanten Orchester, das mit Bernd Bartels an diesem Abend einen der besten Trompeter Mitteldeutschlands in seinen Reihen hat.

Letzte Aufführung 2014

2014 erklang Bachs Meisterwerk das letzte Mal in Eilenburgs Kirche St. Nikolai und fast scheint es, als wollten die Gäste in der ausverkauften Kirche mit ihrer Anwesenheit beweisen: Wir haben es vermisst. Im Sommer hatten die Proben begonnen, zu denen Lena Ruddies auch erstmals Sänger einlud, die die Aufführung eines Oratoriums mal leibhaftig erleben wollten. Tags darauf ist sie voll des Lobes ob der motivierten Leistung. Fleiß und Zuverlässigkeit der Gastsänger seien hervorragend gewesen.

Am Ende dieses musikalischen Abends regnet es noch immer. Doch Bach klingt nach und irgendwie ist es doch ein bisschen wie Weihnachten.

Von Kathrin Kabelitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr Sicherheit für Passanten in Eilenburg: An der Straße der Jugend ist ein Grundstücksstreifen bis zum Kreisverkehr befestigt worden. Allerdings nur provisorisch, da die Straßenentwässerung fehlt.

03.12.2018

Das ehemalige Landwirtschaftsamt in Mockrehna steht seit vorigen Sommer leer. Das Land Sachsen will es verkaufen – und die Chancen stehen offenbar gar nicht so schlecht.

03.12.2018

„Ohne die Schwimmhalle in Eilenburg würden viele Kinder gar nicht Schwimmen lernen“, sagt Schwimmlehrerin Heike Kitzing. Sie hilft Zweitklässlern dabei, die Angst vor dem Wasser zu überwinden.

01.12.2018