Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburg: Investition in die Stromversorgung
Region Eilenburg Eilenburg: Investition in die Stromversorgung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 19.05.2015
Mitarbeiter der Audenhainer Elektrofirma Haupt verlegen die dicken Kabelstränge in Richtung Ernst-Mey-Straße. Quelle: Heike Liesaus

Und diesmal hat die Koordinierung geklappt: Mitnetz Strom und die Eilenburger Stadtwerke (SE) verlegen ihre neuen Kabel innerhalb einer Baumaßnahme. Auch ein Leerrohr für ein Lichtwellenleiterkabel des Telekommunikationsdienstleisters und Netzbetreibers EnviaTel, der Geschäftskunden und Carrier in Mitteldeutschland versorgt, kommen unter Regie von Mitnetz vorsorglich ins Erdreich.

"Die Trasse ist einen Kilometer lang", informiert Daniel Hoferichter, Leiter Anlagenmanagement Bad Düben, der für diesen Mitnetz-Bereich zuständig ist. Weil es mehrere Stränge gibt, haben die Mitarbeiter der Audenhainer Elektrofirma Haupt bis Ende Juli mehrere Kilometer der dicken Kabel zu verlegen. "Wir investieren dort 235 000 Euro", erklärt Hoferichter. Die Investitionssumme der Stadtwerke werde sich in einem ähnlichen Bereich bewegen, ist von Ingo Fichtner, Technischer Leiter bei den SE, zu erfahren. Für die Stadtwerke würden zudem noch Datenkabel verlegt. Allerdings für den eigenen Bedarf, zur Netz-Steuerung. Auch dort würden die Datenströme immer dichter.

Die Stromleitungen führen vom Umspannwerk Dobritzmark unter der Ziegelstraße Richtung Ernst-Mey-Straße. Während die Mitnetz damit die Strom- trassen in Richtung des Umlandes, nach Mörtitz, Sprotta, Doberschütz, Böhlitz und Röcknitz erneuert, sind es bei den Stadtwerken die für den Eilenburger Osten, darunter auch für das Gewerbegebiet am ECW-Wasserturm. Von den Arbeiten sollen die Verbraucher nichts mitbekommen. Es soll keine Abschaltungen geben. Der Strom kann bei Umschlüssen über andere Leitungen geführt werden, erläutert Hoferichter.

Die Leitungen, die nunmehr ausgetauscht werden, stammten noch aus den 1970er-Jahren. Mit ihrer Erneuerung werde derzeit nicht allein die Störanfälligkeit reduziert, sondern auch die Übertragungskapazität erhöht, so der Leiter Anlagenmanagement. "Es geht außerdem um die Leistungsaufnahme aus dem Photovoltaik-Park an der Dübener Landstraße." Der Solar-Boom sei, auch wenn die Förderungen zurückgefahren werden, immer noch ungebrochen und darauf müsse der Netzbetreiber reagieren.

Das Unternehmen Mitnetz Strom ist größter Verteilnetzbetreiber in Ostdeutschland und betreut ein Stromnetz, das sich auf einer Länge von mehr als 74 000 Kilometern über die Bundesländer Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen erstreckt. Die 1996 gegründeten Stadtwerke Eilenburg verfügen über ein Stromnetz mit 240 Kilometer Kabel und 35 Kilometer Freileitungen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 07.06.2014
lis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_33306]Eilenburg. Die Kriminalpolizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach einem EC-Karten-Betrüger in Eilenburg. Am 13. Januar kaufte eine 74-jährige Frau in einem Supermarkt in Eilenburg in der Torgauer Straße ein, als ihr dort gegen 12.30 Uhr das Portemonnaie gestohlen wurde.

19.05.2015

Rund 130 Arbeitslose werden derzeit von den Mitarbeitern der Eilenburger Filiale des Technologie- und Berufsbildungszentrums Leipzig (TBZ) betreut, einer gemeinnützigen GmbH für Aus- und Weiterbildung.

19.05.2015

Eine Art Flucht vor der Hochwassergefahr in Glaucha ist der Schritt, den Heidrun und Roland Jentzsch jetzt konsequent vollenden, nicht allein. Das betonen die Eheleute dieser Tage bei einem Gespräch in der "alten Heimat" in der Gemeinde Zschepplin.

19.05.2015
Anzeige