Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eilenburg: Mehr Geld für Tagesmütter

Eilenburg: Mehr Geld für Tagesmütter

Ohne Diskussion: Die Eilenburger Tagesmütter erhalten mehr Geld. Das beschloss der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig. Allerdings wird die neue Regelung wegen der angespannten Haushaltslage erst 2014 greifen.

Eilenburg. Für maximal neun Stunden tägliche Betreuungszeit gibt es künftig für die Tagespflege in Eilenburg 485 statt derzeit 425 Euro, bei maximal sechs Stunden Betreuung 388 statt 340 Euro und für bis 4,5 Stunden 291 statt 255 Euro. Der Sächsische Städte- und Gemeindetag hatte bereits im vergangenen Jahr die Anhebung empfohlen, weil sich seit der letzten Empfehlung im Jahr 2009 die Verbraucherpreise weiter erhöhten. Die Stadt Eilenburg hatte das Geld für eine Anhebung bislang nicht im Haushalt eingeplant. Die finanzielle Lage sei derzeit insgesamt angespannt. Deshalb wird die neue Regelung wird erst ab 1. Januar 2014 umgesetzt.

Ab 1. August wird bekanntlich der Rechtsanspuch auf die Betreuung für unter dreijährige Kinder eingeführt. Kinder ab Vollendung des ersten Lebensjahres haben dann einen Anspruch auf frühkindliche Förderung in einer Tageseinrichtung, heißt es in der Beschlussvorlage. "Tagespflegepersonen kompensieren oft die sehr unterschiedlichen Arbeitszeiten der Eltern und sind in der Lage, zum Wohle des Kindes auf einzelne Bedürfnisse einzugehen", wird ergänzt. Im städtischen Haushalt sind 181000 Euro für die Tagespflege eingestellt. Ab 2014 sollen dafür 202000 Euro veranschlagt werden. Denn wenn alle Plätze belegt sind und alle Kinder die neun Stunden betreut würden, müssten zwar 28800 Euro mehr für Tagesmütter ausgegeben werden. Aber das würde laut der Erfahrungen der vergangenen Jahre nicht voll ausgeschöpft.

Acht Frauen bieten bei der Tagesbetreuung von zurzeit 40 Kindern unter drei Jahren Eilenburger Eltern ihre Dienstleistung an. Die Stadtverwaltung warb jüngst um Verstärkung, übrigens nicht nur unter Frauen, sondern auch Männern. Ein neuntes Tagespflegeangebot im Ortsteil Pressen ist auf den Weg gebracht. Für die Betriebserlaubnis ist nach entsprechender Qualifikation das Landratsamt zuständig.

"Das Potenzial in diesem Bereich ist gut ausgelastet. Wir haben aber bisher noch allen Eltern, die ihr Kind in die Tagespflege geben wollen, eine Betreuung ermöglichen können", versichert Barbara Zille vom Sachgebiet Kindertagesstätten und Soziales im Eilenburger Rathaus.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.05.2013

kr/lis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
16.10.2017 - 10:12 Uhr

Mit Steffen Wiesner übernimmt beim Kreisliga-Schlusslicht FSV Oschatz ein alter Bekannter den Trainerjob.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr