Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eilenburg: Puschkinstraße soll ab September zur Einbahnstraße werden

Eilenburg: Puschkinstraße soll ab September zur Einbahnstraße werden

In der Puschkinstraße soll es für Autofahrer in einigen Wochen nur noch in eine Richtung gehen. Die Stadtverwaltung will die Magistrale im Eilenburger Stadtteil Ost voraussichtlich ab September als Einbahnstraße ausweisen.

Voriger Artikel
Eilenburger Ideen-Reise mit Aussicht
Nächster Artikel
Eilenburger sammelt Sachsen-Wortschatz

Gegenverkehr kommt - der Transporter muss auf die Zone ausweichen, die Fußgängern und Radlern zugeordnet ist.

Quelle: Heike Liesaus

Eilenburg. Die Fahrtrichtung wird dann stadtauswärts von der Ziegelstraße gen Dübener Landstraße geführt.

Der Grund: Die Fahrbahn ist an mehreren Stellen sehr schmal, die Trennung der Verkehrsbereiche für Radfahrer und Fußgänger ist lediglich durch den unterschiedlichen Belag - Asphalt für Straße oder graue und rote Betonpflastersteine für die Fußgänger- und Radfahrer-Zonen - erkennbar und nur teilweise mit Pollern abgetrennt. Für Autos ist auf längeren Strecken kein Begegnungsverkehr möglich. Können die Fahrer nicht rechtzeitig an den Stellen ausweichen, an denen die Straßenzone breit genug ist, müssen sie Geh- und Radwege befahren. Deshalb sei es immer wieder zu brenzligen Situationen gekommen, so die Mitteilung aus der Verwaltung.

Das Problem war in den vergangenen Jahren immer wieder angesprochen worden. Oberbürgermeister Hubertus Wacker (parteilos) hatte bisher gegen diese Regelung argumentiert: "Einbahnstraßen bringen immer mehr Verkehr." Letztlich sei zu befürchten, dass Kraftfahrer dann noch schneller unterwegs sind, wenn sie keine Behinderung erwarten müssen, so der Tenor bei entsprechenden Fragen in Einwohnerversammlungen.

Doch letztendlich hätten jetzt die Argumente pro Einbahnstraße in den Diskussionen überwogen. Denn mittlerweile habe sich die Situation wieder ein Stück weit verschärft, erläutert Petra Zimmermann vom Bereich Bau im Rathaus. Die Hilferufe kamen diesmal vor allem aus Richtung der Busunternehmen. Nachdem die nicht mehr von den Mittelschülern genutzte Haltestelle in der Uferstraße weggefallen ist, frequentieren diese Fahrzeuge verstärkt die Puschkinstraße mit den bekannten Ausweichproblemen. Wenn dann möglicherweise noch jemand falsch parkt, kommt alles zum Erliegen. Prinzipiell sei die Uferstraße aber auch nicht für Busse geeignet. "Wir haben uns deshalb noch einmal mit der Polizei zusammengesetzt und diese Lösung besprochen", erklärt Petra Zimmermann.

In den Wintern 2010 und 2011 hatte es für einige Wochen vorübergehend ein solche Einbahnstraßenregelungen gegeben, als Schneemassen den Verkehrsraum einschränkten. Damals habe das auch gut funktioniert. Die Umfahrungen seien zudem dank des nahen Gabelwegs nicht so lang.

Eine zweispurige Ausnahme, auf der auch in Gegenrichtung gefahren werden kann, soll es nur auf dem kurzen Abschnitt zwischen Gabel- und dem Bummiweg geben. Denn dort ist die Straße breiter.

Die Puschkinstraße war Anfang der 1990er-Jahre eines der ersten Bauprojekte in der Stadt nach der Wende. Sie ist damals in ihrer heutigen Form als verkehrsberuhigte Zone angelegt worden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.06.2014
lis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
25.09.2017 - 12:47 Uhr

Stadtliga-Krösus bezwingt SV Lindenau 5:2 / Engelsdorfer 8:0-Kantersieg / KSC 184 bleibt Schlusslicht

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr