Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburg: Skaterbahn kommt im Frühjahr
Region Eilenburg Eilenburg: Skaterbahn kommt im Frühjahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:05 11.03.2018
Am Yoz in Delitzsch gibt sie schon – eine Skaterbahn. Eilenburg soll sie jetzt bekommen (Archivfoto). Quelle: Manfred Lüttich
Anzeige
Eilenburg

Wenn alles gut geht, könnten Skatboardfahrer im Sommer die Bahn nutzen, die vorm Eilenburger Jugendhaus VI entstehen soll. Dessen Leiter Ron Bräunig hofft, dass alle Fördermittelanträge, die er in den vergangnen Monaten stellte, durchgehen. 26 000 Euro sind insgesamt aufzubringen. Auch bei der Angestupst-Aktion von Sparkasse und LVZ hat er das Projekt Skaterbahn eingereicht, hofft auf die Nominierung als einer der sechs Finalisten durch die Jury und dann auf möglichst viele Unterstützer-Stimmen. Denn auch ein Eigenmittelanteil muss gestemmt werden. „Doch zwei mögliche Termine im Mai und im Juni sind bei der Firma, die die Anlage aufbaut, für uns erst einmal reserviert“, erklärt Bräunig. Dabei wollen dann auch die Kinder und Jugendlichen unter Anleitung der Fachleute mithelfen.

Zum Üben blieb bisher nur die Straße

Um auf diesen Stand der Dinge zu kommen, war schon mal ein langer Atem nötig. Seit mehr als drei Jahren wird auf Initiative des Eilenburger Jugendstadtrats und vor allem des Jugendtreffs Falle EB versucht, das Projekt Skater-Bahn in Fahrt zu bringen. Viele Jugendliche sind zwar in der Stadt mit Skateboards, BMX-Rädern oder mit Scooter-Rollern unterwegs, bisher bleibt zum Üben meist nur die Straße. In einer Umfrage des Jugendrates nach Defiziten und Problemen war so auch die fehlende Skateranlage in erster Linie genannt worden. Inzwischen ist eine Arbeitsgemeinschaft Skatepark gebildet worden, in der regelmäßig über den Stand der Dinge informiert wird und in deren Reihen auch schon ein mobiles Element gebaut wurde. Mehrere Ausflüge und Treffen mit Besichtigungen bestehender Anlagen fanden statt.

Fläche am Haus VI wird genutzt

Als Areal ist die Fläche vor dem Haus VI ausersehen, die Elemente sollen auf dem Gelände des Verkehrsübungsplatzes so aufgebaut werden, dass eine zweifach-Nutzung möglich ist, heißt: dass sie nicht mit dem Fahrrad-Parcours, auf dem das richtige Verhalten im Straßenverkehr geübt wird, ins Gehege kommen. Die Stadt wurde als Bauherr gewonnen. Der DRK-Kreisverband Eilenburg wird Träger der Anlage sein, er ist es schon beim Jugendclub Falle EB, über den dann die Anlage betrieben und betreut wird.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eilenburg erwartet auch in den kommenden Jahren steigende Schülerzahlen. Jetzt soll die Schule erweitert werden. Aber die große Frage ist: wie?

19.02.2018

Mehrere Geschäfte haben zuletzt in Mockrehna geschlossen. Fühlen sich die Einwohner dadurch unterversorgt? Und was vermissen sie? Wir sprachen mit Einwohnern.

21.02.2018

Die Jesewitzer Grundschule und die Kindertagesstätte platzen aus den Nähten. Im Haushaltsplan ist der Anbau deshalb der größte Brocken. Zudem will die Gemeinde die Steuern erhöhen.

21.02.2018
Anzeige