Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eilenburg bekommt ein neues Tropicana

Tierpark Eilenburg bekommt ein neues Tropicana

Der Eilenburger Tierpark möchte in der Erfolgsspur bleiben und investiert bis 2019 rund 400 000 Euro in ein neues Warmhaus. Doch Knackpunkt bleibt die Finanzierung. Voraussichtlich muss der Verein einen Kredit aufnehmen – und die Stadt bürgen. Der Trägerverein hat jetzt erstmals Details zum neuen Tropicana vorgestellt.

Krallenaffen, im Bild ist ein Lisztaffe aus dem alten Tropicana zu sehen, sollen auf jeden Fall auch in das neue Warmhaus einziehen.

Quelle: Tierparkverein

Eilenburg. Krallenaffen, die ihre geliebten Heuschrecken knacken, eine Schlange, die sich um den Baumstamm schlängelt, und ein Leguan, der den Besucher direkt ins Auge blickt: Mit dem neuen Warmhaus soll dies im Eilenburger Tierpark (wieder) Wirklichkeit werden. Am Donnerstagabend stand das Ob bei der Mitgliederversammlung des Tierparkvereins jedenfalls nicht mal ansatzweise in Frage, dafür interessierte das Wie in Sachen Ausführung und Finanzierung umso mehr.

Zunächst zur Ausführung: Wie das neue Tropicana aussehen soll, dazu hat es in den vergangenen Monaten viele Entwürfe und Diskussionsrunden im Vorstand, im Mitarbeiterteam und auch mit Bauleuten sowie Experten befreundeter Zoos gegeben. Letztendlich wird es nun ein eher schlichter 12 mal 18 Meter großer Baukörper neben dem Hutaffendomizil im hinteren Bereich der Exotenwelt. Dieser soll später mit Bambus und Schilf, Holzstämmen und auf der Vorderseite von einem Außengehege kaschiert werden. „Der Besucher“, so Tierparkchef Stefan Teuber, „bewegt sich hier auf einem Schlängelpfad durch eine sonnenlichtdurchflutete Landschaft, in der er Affen, Leguanen und anderen freilaufenden Tieren begegnet. Nur eine Glasscheibe entfernt leben zudem Baumpython, Gespenstschrecke, Vogelspinne und Co.“

Doch es wurde auch nicht verhehlt, dass es bis zur angepeilten Eröffnung im Jahr 2019 noch einige Herausforderungen zu meistern gilt. Das gilt neben technischen Details natürlich in erster Linie für die Finanzierung. So steht nach Einholung vieler Kostenvoranschläge fest, dass trotz Eigenleistungen 350 000 bis 400 000 Euro benötigt werden. Eine Summe, die der Tierparkverein nicht einfach so locker machen kann, auch wenn sich bereits ermutigende 100 000 Euro auf dem Tropicana-Konto angesammelt haben. „Weitere 150 000 Euro wollen wir nun in den nächsten beiden Jahren gemeinsam mit Partnern und Sponsoren aufbringen sowie im Verein erwirtschaften“, so Stefan Teuber. Dabei hilft natürlich ungemein, dass die Stadtwerke Eilenburg bereits zugesagt haben, die Kosten für die Heizung zu übernehmen. „Dennoch“, so schätzte der Tierparkchef ein, „wird der Verein einen Kredit aufnehmen müssen.“ Im Gespräch sind dabei maximal 150 000 Euro. Diesbezüglich, so informierte Vereinsvorsitzender Peter Burck, habe es bereits erste Gespräche im Rathaus gegeben, da bei einer Bürgschaft seitens Stadt die Zinskosten geringer sind. Oberbürgermeister Ralf Scheler (parteilos) bestätigte gegenüber der LVZ: „Ich bin optimistisch, dass der Stadtrat da mitgeht. Ich stehe jedenfalls voll hinter dem Projekt. Es kommt schließlich ganz Eilenburg zugute, wenn der schon jetzt attraktive Tierpark noch mehr Leute anzieht.“

Das sahen die Vereinsmitglieder genauso. Sie gaben dem Arbeitsplan einmütig ihre Zustimmung und damit zugleich den Startschuss für die konkrete Bauplanung des Tropicanas. Ziel ist es, 2017 den Baukörper zu errichten. Ab 2018 sollen dann der Innenausbau und die Außengestaltung erfolgen.

Von Ilka Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr