Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburger Amateurfilmer suchen Beiträge für Treffen im November
Region Eilenburg Eilenburger Amateurfilmer suchen Beiträge für Treffen im November
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:55 07.09.2015
Gerd Spindler, Jutta Kowitz, Karlheinz Bernert und Peter Paschke (von links) von der Amateurfilmgemeinschaft haben schon mal die Oscars hervorgeholt. Quelle: Heike Liesaus
Anzeige

Knapp zwei Monate bleiben Hobby-Filmern im Altkreis Delitzsch bis zum 24. Oktober, ihre Werke einzureichen. Die Schau findet vom 6. bis 8. November statt. Themengrenzen gibt es nicht: Es können Videofilme über erlebnisreiche Urlaubstage, das Leben in der Familie, die Natur, die Tierwelt, den Wohn-, Arbeits- oder Freizeitbereich sein. Egal ist auch, ob das Thema als Dokumentar-, Spiel- oder Trickfilm gestaltet ist. Nur darf das Ganze nicht länger als 20 Minuten sein.

Die Eilenburger Amateurfilmer waren und sind wegen der Schau, die sie alle zwei Jahre veranstalten, auf der Suche nach Sponsoren, die Preise stiften. Erste seien schon gefunden, erklärt die Vereinsvorsitzende Jutta Kowitz. Diese sollen während der Abschlussveranstaltung am 8. November vergeben werden. Die Teilnahme lohne sich also auch dafür. Selbst einen "Oscar" gibt es zu gewinnen. Die Figur im Stil des richtigen Oscar-Filmpreises ist der Preis, den die AfG selbst verleiht. Bisher gab es den Publikumspreis. Doch es hat sich gezeigt, dass nicht alle Zuschauer so lange bleiben, um wirklich alle Beiträge anzusehen. Deshalb will die Gruppe diesmal andere Wege beschreiten. Auf alle Fälle bekommt jeder Teilnehmer eine Urkunde. Außerdem gibt es mit der Beurteilung der Jury auch Hinweise, die das persönliche Filmschaffen vielleicht voranbringen. lis

Videofilme für die 18. Eilaf sollten bis zum 24. Oktober bei Jutta Kowitz, Steinstraße 36, 04838 Eilenburg, Telefon 03423 605628, abgegeben oder eingesendet werden. Zudem werden Beiträge mittwochs von 14 bis 17 Uhr im AFG-Studio, Dr.-Belian-Str. 3, angenommen (Stadtbibliothek, linker Eingang).

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.09.2015

Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Bundeswehr-Munitionslager Mockrehna war am Sonnabend Kulisse eines ganz besonderen Horrorszenario. Gleich für mehrere verschiedene Katastrophen wurde vom Landkreis Nordsachsen an diesem Tag auf dem 113 Hektar großen Areal trainiert.

06.09.2015

Der inzwischen 22 Jahre aktive Eilenburger Stadtseniorenrat hat in den vergangenen Tagen so einiges auf die Beine gestellt. Unter dem Motto "Wer sich bewegt, bringt etwas in Bewegung" ließen sich in der 18. Auflage der Woche der Senioren viele Interessenten zu diversen Veranstaltungen locken.

04.09.2015

Morgen öffnet pünktlich um 11 Uhr erfolgt die Freigabe der neuen Wellensittich-Voliere im Eilenburger Tierpark. In dieser haben die Vögel auf 200 Quadratmetern viel mehr Platz.

03.09.2015
Anzeige