Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eilenburger Amateurfilmer suchen Beiträge für Treffen im November

Eilenburger Amateurfilmer suchen Beiträge für Treffen im November

Der Film ist das Hobby, das die Eilenburger Amateurfilmer generell gern mit anderen teilen. Wem geht das auch so? Wer will seinen Film einem größeren Kreis vorstellen? Die Amateurfilmgemeinschaft (AFG) ruft dazu auf, Beiträge für die 18. Eilenburger Amateurfilmtage (Eilaf) einzusenden.

Voriger Artikel
400 Rettungskräfte üben für verschiedene Katastrophen
Nächster Artikel
Frischer Wind in Eilenburg: Der neue Chef erweitert die Rathaus-Öffnungszeit

Gerd Spindler, Jutta Kowitz, Karlheinz Bernert und Peter Paschke (von links) von der Amateurfilmgemeinschaft haben schon mal die Oscars hervorgeholt.

Quelle: Heike Liesaus

Knapp zwei Monate bleiben Hobby-Filmern im Altkreis Delitzsch bis zum 24. Oktober, ihre Werke einzureichen. Die Schau findet vom 6. bis 8. November statt. Themengrenzen gibt es nicht: Es können Videofilme über erlebnisreiche Urlaubstage, das Leben in der Familie, die Natur, die Tierwelt, den Wohn-, Arbeits- oder Freizeitbereich sein. Egal ist auch, ob das Thema als Dokumentar-, Spiel- oder Trickfilm gestaltet ist. Nur darf das Ganze nicht länger als 20 Minuten sein.

Die Eilenburger Amateurfilmer waren und sind wegen der Schau, die sie alle zwei Jahre veranstalten, auf der Suche nach Sponsoren, die Preise stiften. Erste seien schon gefunden, erklärt die Vereinsvorsitzende Jutta Kowitz. Diese sollen während der Abschlussveranstaltung am 8. November vergeben werden. Die Teilnahme lohne sich also auch dafür. Selbst einen "Oscar" gibt es zu gewinnen. Die Figur im Stil des richtigen Oscar-Filmpreises ist der Preis, den die AfG selbst verleiht. Bisher gab es den Publikumspreis. Doch es hat sich gezeigt, dass nicht alle Zuschauer so lange bleiben, um wirklich alle Beiträge anzusehen. Deshalb will die Gruppe diesmal andere Wege beschreiten. Auf alle Fälle bekommt jeder Teilnehmer eine Urkunde. Außerdem gibt es mit der Beurteilung der Jury auch Hinweise, die das persönliche Filmschaffen vielleicht voranbringen. lis

Videofilme für die 18. Eilaf sollten bis zum 24. Oktober bei Jutta Kowitz, Steinstraße 36, 04838 Eilenburg, Telefon 03423 605628, abgegeben oder eingesendet werden. Zudem werden Beiträge mittwochs von 14 bis 17 Uhr im AFG-Studio, Dr.-Belian-Str. 3, angenommen (Stadtbibliothek, linker Eingang).

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.09.2015

Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr