Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 10 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eilenburger DRK-Helfer sind für den Katastrophenfall gewappnet

Schutzeinheit Eilenburger DRK-Helfer sind für den Katastrophenfall gewappnet

Die Katastrophenschutzeinheit des DRK-Kreisverbandes Eilenburg hatte ihren letzten Ernstfall bei der Flut im Jahr 2013 zu bewältigen. Was eben nicht heißt, dass die 34 Frauen und Männer, die im Betreuungszug samt Verpflegungstrupp und Kreisauskunftsbüro mitarbeiten, seither nichts zu tun hatten.

Bei der Gelegenheit verleihen Einsatzleiter Fred Hannemann, Geschäftsführerin Karin Schreiber und Präsident Andreas Hentzschel (von links) die Auszeichnungs-Urkunden.

Quelle: Heike Liesaus

Eilenburg. Im Fall des Falles muss es laufen, ohne vieler Worte. Dann darf ein Notquartier für Verletzte oder Erkrankte nicht erst gesucht werden, sollen Helfer da sein, die schnell mobilisiert werden können. Die Katastrophenschutzeinheit des DRK-Kreisverbandes Eilenburg hatte ihren letzten Ernstfall bei der Flut im Jahr 2013 zu bewältigen. Was eben nicht heißt, dass die 34 Frauen und Männer, die im Betreuungszug samt Verpflegungstrupp und Kreisauskunftsbüro mitarbeiten, seither nichts zu tun hatten.

OBM Ralf Scheler besucht DRK-Helfer

Ohne Übung ist niemand bereit für den Einsatz. Kürzlich wurden das Versorgungszelt und die Kücheneinheit aufgebaut, um sie Oberbürgermeister Ralf Scheler (parteilos) zu zeigen. „Wir wollen vorstellen, was wir haben und was wir können“, sagte Bereitschaftsleiter Fred Hannemann. Die Einheit ist 2011 aufgebaut worden. Zur Ausstattung gehören neben einem Lkw, auf dem alles Nötige wie Gasflaschen und Notstromaggregat verstaut werden, und dem Küchenhänger auch ein Einsatzwagen, der als Anlaufstelle fungieren kann. Gegründet wurde die Einheit vor allem für den Ernstfall, der möglichst nicht eintreten soll. Der Einsatz der Gruppe würde in der zweiten Zone laufen, heißt: nicht direkt am Unfallgeschehen. Während Sanitäter mit der Erstversorgung und der Sichtung von Verletzten beschäftigt sind, bauen die Helfer der Katastrophenschutzeinheit ihre Zelten samt Liegen auf. Diese sind dafür gedacht, die anderen Helfer zu versorgen. Die Mitglieder begleiten auch gehbehinderte Menschen zu einem Sammelpunkt.

Einsatz beim Eilenburger Hochwasser

Die Instrumente der Mitstreiter des Kreisauskunftsbüros sind dagegen Laptop und Datenerfassungs-Software. Als 2013 wegen des herannahenden Hochwassers die Eilenburger zum Verlassen ihrer Wohnungen aufgefordert waren, erfassten sie den Verbleib von mehr als 1500 Personen, Helfern und Evakuierten. Was nimmt der OBM von seinem Besuch mit? Ralf Scheler fällt da zuerst ein, worum die Frauen und Männer in den roten Uniformen gar keine großen Worte mehr machen: „Das ist alles ehrenamtlich.“ Und wie kann man sich bei ihnen bedanken? Es gibt eine Busfahrt für alle. Das Ziel innerhalb Sachsens kann sich die Gruppe selbst aussuchen.

Von Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitungsküken 2017 gekürt

    Zum elften Mal suchte die Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung das Zeitungsküken. Mit der Aktion steht der Nachwuchs der Region im Fokus. Sehen Sie h... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
23.05.2017 - 06:27 Uhr

Kreisliga A (Weststaffel): Pegau gewinnt Verfolgerduell bei Kohren-Sahlis / Thierbach fertigt Groitzsch ab

mehr
  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr