Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburger Dienstsiegel verschwunden
Region Eilenburg Eilenburger Dienstsiegel verschwunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 04.08.2016
Blick auf das Eilenburger Rathaus. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Eilenburg

Das kommt äußerst selten vor: Die Stadtverwaltung in Eilenburg hat jetzt eine Ungültigkeitserklärung für zwei Dienstsiegel veröffentlicht. Dazu sei sie laut Verwaltungsvorschrift des Freistaates verpflichtet, war von Annett Krause vom Bürgerservice im Rathaus zu erfahren. Denn besagte Siegel sind „in Verlust geraten “. So wird es in schönstem Amtsdeutsch formuliert, das Fragen offen lässt.

Diese beiden Siegel sind ab sofort ungültig Quelle: Stadt Eilenburg

Zu weiteren Details gibt es im Rathaus keine Auskünfte. Veröffentlicht und beschrieben wird noch, welche runden Stempel die beiden kommunalen Dienstsiegel der Großen Kreisstadt Eilenburg hinterlassen: Das erste abhanden gekommene Siegel hat einen Durchmesser von 20 Millimeter und enthält das Landeswappen mit dem Schriftzug „Stadt Eilenburg“ sowie als Beizeichen einen Punkt, das zweite mit einem

Auch dieses Siegel kam abhanden. Quelle: Stadt Eilenburg

Durchmesser von 11,3 Millimeter ebenfalls Landeswappen und Schriftzug „Stadt Eilenburg“ sowie die Beizeichen Dreieck und Viereck.

„Um einen Missbrauch auszuschließen, werden beide Dienstsiegel für ungültig erklärt“, betont die Stadtverwaltung, womit davon auszugehen ist, dass mit dem Datum der Veröffentlichung der Ungültigkeitserklärung alles, was möglicherweise mit den beschriebenen Stempeln gekennzeichnet wird, keine Rechtsgrundlage hat. Wen dazu weitere Fragen bewegen, muss sich also selbst im Rathaus kundig machen. Dort müsste laut Verwaltungsvorschrift des Sächsischen Innenministeriums zu jedem Siegel, das in Gebrauch ist, eine fortlaufende Nummerierung auf den sogenannten Siegelführer verweisen. Der übrigens dafür haftbar ist, dass Dienstsiegel so verwahrt werden, dass Verlust oder Missbrauch ausgeschlossen sind. Eine Anzeige wegen Einbruch oder Diebstahl war im Eilenburger Polizeirevier aus dem Rathaus nicht bekannt.

Von Karin Rieck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit November 2012 dürfen Fahrzeughalter wieder die Heimatkennzeichen aus der Nachwendezeit beantragen. Neben dem Landkreis-Kennzeichen, das seit August 2008 vergeben wurde, sind DZ (Delitzsch), EB (Eilenburg), TG (Torgau), OZ (Oschatz) und TO (Torgau-Oschatz) wieder möglich und werden auch häufiger als TDO beantragt.

11.08.2016

Die Teilnehmer des Eilenburger Workcamps nehmen Abschied von der Muldestadt. Sie setzten die Erfolgsgeschichte des Camps fort, halfen diesmal vor allem im Tierpark und sehen sich oftmals weiter in Europa um.

03.08.2016

Vor fast genau einem Jahr übergab er die Amtskette an seinen Nachfolger Ralf Scheler. Nun hat sich Eilenburgs ehemaliger Oberbürgermeister Hubertus Wacker (parteilos) ins Ehrenbuch der Stadt eingetragen. Dabei kehrte der 60-Jährige noch einmal in das Zimmer im Rathaus zurück, wo er 21 Jahre lang seinen Arbeitsplatz hatte.

03.08.2016
Anzeige