Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburger Heinz Elmänner haben Auftritt beim Tag der Sachsen
Region Eilenburg Eilenburger Heinz Elmänner haben Auftritt beim Tag der Sachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:36 21.06.2015
Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Eilenburg

"Nur gemeinsames Denken und Handeln ist der Garant dafür, dass unsere gemeinnützigen Ziele vorangebracht werden", hieß es in der Einladung zur jüngsten Vorstandssitzung in dieser Woche im Bürgerhaus. Das hat offenbar gezogen. An den runden Tisch, an dem nicht nur Vereinsmitglieder Platz nahmen, sondern auch mehr Gäste als sonst, mussten weitere Tische und Stühle für gut 20 Besucher angebaut werden.

Holger Millemann, TGV-Vorsitzender, zeigte sich froh über die Resonanz. Und so bekamen auch Vertreter von Einrichtungen, die das Podium zugleich für eigene Projekte sowie den Gedankenaustausch nach dem Stadtfest vom vergangenen Wochenende nutzen wollten, Redezeit. Die Schwerpunkte für diesen Abend aber: Die Präsentation der Eilenburger auf der Tourismus-Meile beim Tag der Sachsen vom 4. bis 9. September im nahen Wurzen sowie das Herbstfest auf dem Markt am 26. September. Womit und wie sich im Detail die Mulde- in der Ringelnatz-Stadt verkaufen wird, dazu gibt es noch Abstimmungsbedarf. Klar ist aber, hieß es unter anderem, dass die Historiengruppe des Burgvereins am Sonnabend des Sachsen-Wochenendes im Umfeld des Festumzuges auch am Eilenburg-Stand Hingucker sein wird. Für das Maskottchen Heinz Elmann werden noch Freiwillige gesucht, die ins Kostüm schlüpfen. Zwar steht auch das Angebot des Modehauses Fischer, eine Schaufensterpuppe zu bekleiden. Doch der Heinzelmann sollte Barbie nicht unbedingt Konkurrenz machen. Aus dem historischen Klassenzimmer des Museums sollen alte Schulbänke die Festbesucher zum Plausch über Eilenburg locken. Auch die erst beim Stadtfest eingeweihte Skulptur mit dem Heinzelmännchen-Brautpaar bekommt erneut ihren Auftritt. Bekanntlich können sich Spaßversteher, die die ausgesparten Gesichter des hölzernen Paares durch ihr eigenes ersetzen, als Hochzeitspaar ablichten lassen. Denn das Laufpublikum allein mit Flyern verschiedener Kultur- und Freizeiteinrichtungen zu erschlagen, hätte nicht den Wiedersehens-Effekt, war man sich einig. Wer wann und womit dabei ist, wird demnächst außerdem über Listen auf der Eilenburg-Web-Seite koordiniert. Ideen und Mitakteure fürs Herbstfest auf dem Samstags-Frischemarkt vor dem Rathaus sind ebenfalls noch gefragt. Es gibt Überlegungen für Publikumsmagnete auch am frühen Nachmittag. Und eventuell ein Wiederhören mit den Mad Hatters vom Stadtfest. © Kommentar, Seite 25

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 19.06.2015
Von Karin Rieck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Firma Stockmeier Chemie Eilenburg GmbH und Co. KG möchte ihre Lagerkapazitäten im Gewerbegebiet Schanzberg erweitern und marktwirtschaftlichen Erfordernissen anpassen.

20.06.2015

Wer in Eilenburg seinen Fischereischein macht, hat - prozentual gesehen - sachsenweit die größten Chancen, nicht durch die Prüfung zu fallen. "Seit rund 20 Jahren beträgt diese Quote fünf Prozent, in Leipzig sind es 15 Prozent", sagt Prüfungsleiter René Wagner.

20.06.2015

Bei der Eilenburger Wohnungsgenossenschaft (WGE) liegen in diesen Tagen Trauer, Freude und Stolz eng beieinander. Vor 60 Jahren, am 29. Oktober 1955, unterschrieben Mitglieder der ersten Stunde wie Rolf Stock, Günter Werner, Rudolf Seliger, Rolf Muschwitz, Rudi Symora und Günter Schmidt das Gründungsprotokoll der Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft (AWG) "Aufbau" im ehemaligen Eilenburger Chemiewerk.

19.06.2015
Anzeige