Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eilenburger Käse gibt’s jetzt aus dem SB-Kühlschrank

Clevere Idee Eilenburger Käse gibt’s jetzt aus dem SB-Kühlschrank

Der Eilenburger Gunter Kahlo macht jetzt selbst Käse. Doch wie können regionale Produkte an den Mann oder die Frau gebracht werden, wenn ein kleiner Laden nicht ständig öffnen kann? Für dieses Problem hat er eine unkonventionelle Lösung gefunden: Ein SB-Kühlschrank vor der Tür samt Kasse des Vertrauens.

Die Milch von den Jersey-Kühen aus Hohenossig und aus diesem Stoff in Eilenburg gemachter Käse sind jetzt im SB-Kühlschrank zu haben, zeigt Gunter Kahlo.

Quelle: Heike Liesaus

Eilenburg. Gunter Kahlo ist für Unkonventionelles zu haben, als Glaser ist er auch als Künstler unterwegs, er hat das alte Umspannwerk in Eilenburg zu Wohnung und Werkstatt umfunktioniert, züchtet Trüffel und dank seiner Kreativität gibt es nun sogar Käse aus Eilenburger Herstellung.

Doch wie ist so ein handgemachtes und frisches Produkt an den Mann oder die Frau zu bringen? Schließlich reichen weder Mengen noch Bedarf, um dafür einen ganzen Laden geöffnet zu halten. Kahlo hat erneut eine ungewöhnliche Lösung gefunden: Vorm einstigen Umspannwerk steht ein SB-Kühlschrank. Der ist bis 22 Uhr geöffnet. Nur über Nacht wird der hölzerne Anbau geschlossen. Sicher ist sicher. Ansonsten geht das Einkaufen an dieser Stelle so: Passendes Geld mitbringen. Das Angebot anhand von ausliegender Preisliste und durch die Glasscheibe sondieren. Kühlschrank auf, Käse oder Milch entnehmen. Und natürlich Geld in die Kasse des Vertrauens einwerfen. „Das klappt“, so Kahlo. Eine neue Erfindung sei dieses Straßen-SB-System aber nicht. Auch der Biobauer in Hohenossig, von dem die Milch kommt, hat so einen.

Auf die Käse-Herstellung kam er wegen der Verarbeitung seiner Trüffel-Pilze. Zuerst hat er den Käse in Hoyerswerda herstellen lassen. „Doch die Hin- und Herfahrerei machte auf die Dauer keinen Sinn“, erklärt er.

Zwei Mal in der Woche wird nun in einer kleinen Werkstatt in Eilenburg aus der Hohenossiger Biomilch Käse, der dann im SB-Kühlschrank landet. Den Frischkäse versetzt Kahlo aber nun nicht mehr allein mit Trüffel, sondern es gibt ihn auch mit konventionellerer Würzung vom Bärlauch bis zur Mexiko-Mischung. Auch weiter gereiftere Stufen wie Camembert oder St. Marcellin stehen auf der Liste. „Wenn etwas aus ist, kann nicht sofort nachproduziert werden. Das ist auch ein Zeichen für frische und regionale Produkte. Ich habe selbst viel gelernt, seitdem ich Käse mache: Ich wusste auch nicht, dass die Vorzugsmilch gleich nach dem Melken so gekühlt wird, dass sie unbedenklich unabgekocht konsumiert werden kann. Außerdem geben Jersey-Kühe fettreichere Milch.“

Mittlerweile arbeitet Kahlo noch am Hartkäse. Aber auch nicht einfach so. Eilenburger Keller-Käse soll das werden. Ein entsprechendes Berg-Keller-Abteil sei von der Stadt bereits angemietet.

Von Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
22.08.2017 - 19:38 Uhr

Entlang der Elbe und Oder, am Main und Rhein und vielen weiteren Orten da schreibt der Fußball immer wieder Sommermärchen und auch Wintermärchen.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr