Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburger Kinder und Jugendliche bauen sich ihren Wohntraum
Region Eilenburg Eilenburger Kinder und Jugendliche bauen sich ihren Wohntraum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 08.11.2016
Die Kids präsentierten stolz ihr selbstgebastelten Modelle und hatten viel Spaß mit Phillip Rödel vom Kulturbahnhof-Verein, der sich untere einer Maske versteckt Quelle: Anke Herold
Anzeige
Eilenburg

Das Spannungsfeld zwischen Kunst und demokratischer Bildung ist ein breitgefächertes und vielfältiges Gebiet. Mit einem mobilen Angebot, das speziell für Kinder und Jugendliche entwickelt wurde, sind Philipp Rödel und Lina Ruske vom Markkleeberger Verein Kulturbahnhof in Nordsachsen unterwegs und machten kürzlich mit dem Projekt Wohntraum im Kinder-und Jugendtreff Just in Eilenburg Station. Eine Woche lang setzten sich die Kids mit einer Ausstellung aktiv auseinander. Die Schau selbst zeigte, wie anderswo gewohnt wird, welche ungewöhnlichen Möglichkeiten es gibt, den eigenen Traum vom Heim zu wirklichen. Sozialpädagoge Sven Wildberger zeigte sich über die Resonanz und Teilnahme der Kinder erfreut: „Wir haben in dieser Woche sehr viele Kinder dabei gehabt, die das Thema interessierte. Auch Kinder mit Migrationshintergrund nahmen teil.“

Nicht nur schauen, sondern selbst bauen

Für die Jungen und Mädchen gab es die Möglichkeit, Möbel selber herzustellen oder den eigenen Wohntraum per Modell entstehen zu lassen. „Ein Haus mit Garten, einer großen Tanne und einer Steinmauer, das wünsche ich mir einmal und habe deswegen dieses Modell gebaut“, erzählt Luceanne Szymora und präsentiert stolz ihr Haus aus Naturmaterialien. „Am meisten hat aber das Bauen der Möbel Spaß gemacht“, fügt Nicole Charlotte Födisch hinzu.

Werke gehen mit auf Reisen

„Eine Ausstellung näherzubringen und das Thema künstlerisch mitzuverarbeiten gelingt eben mit Kindern am besten handlungsorientiert“, ist vom Projektleiter zu erfahren. „Wir nehmen die entstandenen Exponate mit in die nächste Ausstellung und freuen uns immer, wenn Kinder auch dazu bereit sind, ihre Kunstwerke an uns zu übergeben.“

Für das Pädagogenteam vom Jugendhaus Just in Eilenburg sind derartige Projekte stets willkommen. „Auch bei uns haben sich die Interessen und auch das Alter der Kinder inzwischen gewandelt. Deshalb ist es wichtig, auch hin und wieder derartige Angebote mit in unsere tägliche Arbeit einfließen zu lassen“, resümiert Wildberger.

Von Anke Herold

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Montag ist in Hohenprießnitz in der Gemeinde Zschepplin eine barrierefreie und behindertengerechte Bushaltestelle übergeben worden. Damit gehen in der Schulstraße veränderte Verkehrsführungen einher, die die schlecht einsehbare Kreuzung Noitzscher Straße / B 107 zusätzlich belastet.

07.11.2016

Die Eilenburger Lebenshilfe freut sich nicht nur über ein neues E-Bike, das ihr jetzt spendiert wurde. Der Verein hat sich mit einem Generationswechsel im Vereinsvorstand auch für die Zukunft neu aufgestellt.

07.11.2016

Das Lutherjahr hat begonnen. 2017 jährt sich der Thesenanschlag zum 500. Mal. Grund genug für den Burgverein Eilenburg einen Stammtisch zu organisieren, der das bevorstehende Jubiläum würdigt.

07.11.2016
Anzeige