Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburger Kleingartenverein Leipziger Höhe feiert 100. Geburtstag
Region Eilenburg Eilenburger Kleingartenverein Leipziger Höhe feiert 100. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 17.08.2017
Wolfgang Rühl und Gudrun Sachse gehören zu den ältesten Mitgliedern der Gartenanlage. Am Samstag wurden sie von Vereinsvorsitzenden Sven Melzer ( Mitte ) im Rahmen der Jubiläumsfeier geehrt. Quelle: Foto: Anke Herold
Anzeige
Eilenburg

Ein Ort für Freizeit und Hobby, ein Platz zur Erholung und zum Ausleben der Kreativität, in Gemeinschaft und trotzdem individuell findet man in der Gartenanlage zur Leipziger Höhe Eilenburg. Schon seit 100 Jahren nutzen dort Gartenfreunde diese Vorzüge. Und weil das eine beachtliche Zeit ist, wurde das Jubiläum am Samstag mit einem Gartenfetenprogramm würdig gefeiert.

Hüpfburg für Kinder, Sport und Spiel, die Blaskapelle Pressel und Kleinunterhalter sorgten am ganzen Tag für Kurzweil unter den zahlreichen Besuchern. Ganz zur Freude des Vereinsvorsitzenden Sven Melzer. „Einhundert Jahre sind eine lange Zeit. Die Gründung der Anlage im Jahre 1917 hatte hauptsächlich den Grund, während des Ersten Weltkrieges die Bevölkerung mit Lebensmitteln zu versorgen. Der obere Teil der Anlage war der Gründungsort. Später wurde die Fläche erweitert. Leider gibt es keine Fotos und Dokumente die an jene Zeit erinnert“, war in der Ansprache vom Vorsitzenden zu erfahren.

Dafür gibt es aber zwei langjährige Mitglieder, die schon mehr als ein halbes Jahrhundert ihr kleines Stückchen Grün auf dem Berg pflegen, hegen und genießen „Nach der Wende bekam die Vereinsarbeit neuen Schwung. Amtsgänge wurden notwendig, viele Anforderungen an den Garten änderten sich, der Papierkram und Verwaltungsaufwand waren enorm“, erzählt der ehemalige Vereinsvorsitzende Wolfgang Rühl im Festzelt. Dabei weiß er, wie schön schon damals die Kinder- und Gartenfeste waren, der Zusammenhalt und Verlass unter den Gartenfreunden, wenn es auf Hilfe ankam. Er gehört zu den ältesten Mitgliedern gemeinsam mit Gudrun Sachse.

„Ich habe schon immer den Garten mit der Nummer siebenundzwanzig, seit siebenundfünfzig Jahren. So lange ich lebe, werde ich den Garten behalten, denn er ist mein Lebenselixier“, schwärmt die Gartenfreundin., die für die Blumen und die Ernte zuständig ist, während ihr Mann den Gemüseanbau betreibt. Von den insgesamt 114 Gärten gibt es nur sechs Stück, die leer stehen. Darüber ist Melzer sichtlich froh.

Wer einen Garten bewirtschaften will, muss sich an die Vereinsregeln halten. Auf der 300 bis 400 Quadratmeter großen Fläche müssen die Inhaber wenigstens ein Drittel Obst- und Gemüseanbau betreiben.

Kein Problem für Manuela Winter und Janet Daiser. Die Freundinnen haben mit ihren Familien ebenfalls einen Garten schon viele Jahre lang. „Unsere Kinder sind hier groß geworden. Ein idealer und ruhiger Ort. Einer hilft dem Anderen und die Größe des Gartens ist zu schaffen, auch wenn man arbeitet. Man baut sein Gemüse selbst an und weiß dann auch was man ist.“ erklären die Frauen, bevor sie sich ins Partygetümmel stürzen und bis in die Abendstunden 100 Jahre „Gartenverein Leipziger Höhe“ feiern.

Von Anke Herold

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen Volksverhetzung stand jetzt eine 54-jährige Frau aus dem Raum Delitzsch vor dem Eilenburger Amtsgericht: Sie soll auf einen Internetbeitrag über Asylbewerber mit einem menschenverachtenden Kommentar geantwortet haben, so der Vorwurf.

16.08.2017

Der Versorgungsverband Eilenburg-Wurzen, der gerade sein neue Domizil in der Ziegelstraße bezogen hat, investiert weiter in sein Netz. Bis Ende Oktober werden zunächst rund 300 Meter Trinkwasserleitung in der Puschkinstraße verlegt. Doch das ist nicht alles.

13.08.2017

Das Musical-Gemeinschafts-Projekt zwischen Evangelischer Kirche und Schule zum Eilenburger Stadtfest kam gut an. Nun startet das nächste Vorhaben. Am Mittwoch beginnen die Proben fürs Martinsspiel.

15.08.2017
Anzeige