Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eilenburger Lions schicken Weihnachtspäckchen nach Tiraspol

Hilfstransport Eilenburger Lions schicken Weihnachtspäckchen nach Tiraspol

Ein großer Laster, voll beladen mit Päckchen, machte sich dieser Tage von Laußig auf nach Tiraspol. Der Eilenburger Lionsclub hatte wieder zur Spendenaktion aufgerufen, zahlreiche Bürger beteiligten sich, um armen Menschen zu helfen.

Die bunten Pakete machen nur einen Teil der Ladung aus.

Quelle: Heike Liesaus

Eilenburg/Laußig. Rege Betriebsamkeit herrschte dieser Tage auf dem Gelände der Firma Kräger in Laußig. Joachim Koppatz, der Vorsitzende des Eilenburger Lionsclubs, erhielt den Anruf von Gerald Kräger: „Es geht los.“ Das Speditionsunternehmen war angekommen. Der Transport mit Hilfsgütern für Bedürftige im moldawischen Tiraspol sollte beladen werden.

In den vergangenen Wochen hatten wieder viele Eilenburger Kartons mit kleinen Geschenken gepackt, die unter anderem Kinder in Waisenhäusern erfreuen sollen. Heizungsbauer Kräger und viele Helfer hatten darüber hinaus über Monate gesammelt, was einen weiteren Großteil der Acht-Tonnen-Ladung ausmacht: Ausrüstung für Schulräume und medizinische Einrichtungen. Auf dem Kräger-Gelände standen ausrangierte Schulbänke und Stühle, Schreibtische, Rollstühle, Rollatoren und Gehhilfen bereit. Das alles musste fachmännisch verstaut werden. Nicht allein die Lionsfreunde standen neben Kräger-Mitarbeitern schnell bereit, Joachim Koppatz hatte gleich einige Teilnehmer des Mittwochs-Frühstücks der neuapostolischen Kirche angesprochen.

Einer von ihnen war Stanley Rühl: „Na, klar mache ich da mit“, sagte er. Diesmal passt viel auf die Ladefläche, freute sich Kräger. Denn die Spedition hatte für den Preis sogar ein etwas größeres Fahrzeug geschickt. Auch zig blaue Säcke mit gespendeter Bekleidung sind wieder dabei. „Es wird nach wie vor alles gebraucht“, erklärt Kräger, der die Transporte initiiert.

Mittlerweile helfen die Lionsfreunde, die es in Tiraspol gibt, beim Ausladen und Verteilen der Güter. Sie sollen rechtzeitig zum orthodoxen Weihnachtsfest, das am 6. Januar gefeiert wird, bei den Empfängern in der 1700 Kilometer entfernten Stadt und ihrer Umgebung sein. Um den Transport zu finanzieren, hatten die Lions auf dem Weihnachtsmarkt Glühwein verkauft, der aus selbstgesammelten Äpfeln von Streuobstwiesen gekeltert wurde.

Von Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
28.03.2017 - 07:21 Uhr

Der gastgebende FSV und  Mügeln/Ablaß trennen sich in der Nordsachsenliga 0:0.

mehr
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr