Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburger Mädchen üben Breakdance
Region Eilenburg Eilenburger Mädchen üben Breakdance
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 17.04.2018
Theresa-Dora, Amelie und Alexa-Charlotte (von links) üben mit Tino Queitsch, Breakdancer und als angehender Erzieher Praktikant im Eilenburger Jugendtreff Falle. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Eilenburg

Freeze wie einfrieren heißt das, was Theresa Dora, Alexa-Charlotte und Amelie gerade zeigen. Es gilt, eine eigentlich sehr dynamisch wirkende Pose für einige Sekunden zu halten. Und das sieht gar nicht so einfach aus, mit den Beinen nach oben, den Kopf auf dem Boden, obwohl die drei sieben- bis achtjährigen Freundinnen erst zum zweiten Mal üben.

Praktikum im Jugendclub

Aber sie sind auch mit Feuereifer beim Breakdance-Training dabei, das seit Kurzem im Eilenburger Jugendtreff Falle EB angeboten wird. Power Moves, Six Step, Windmühle oder Flare sind weitere Fachbegriffe, die Tino Queitzsch anzubieten hat. Er ist angehender Erzieher im dritten Ausbildungsjahr und hat gerade sein Praktikum im Jugendclub Falle EB. Fußball und Parcours gehören ebenfalls zu seinen Hobbys, so weist es der Steckbrief am Falle-EB-Eingang aus, mit dem für das Breakdance-Projekt Reklame gemacht wird. Das hat der Papa von Alexa gesehen. Und damit sie nicht so alleine ist, machen die beiden anderen auch mit. Außerdem gibt es in den Reihen des Trio schon Erfahrungen mit Akrobatik. „Und nach den Sommerferien mache ich auch noch Hip Hop. Das ist so ähnlich“, sagt Alexa.

Schon mit 17 dabei

Tino Queitzsch hatte seine Breakdancegruppe in etwas späterem Alter gründet: „Mit 16, 17 Jahren“, erzählt er. Sogar beim Stadtfest gab’s Auftritte. Das ist schon einige Zeit her. Zwischenzeitlich hat er in Würzburg gewohnt. Breakdance, die ursprünglich auf der Straße getanzte Tanzform, die als Teil der Hip-Hop-Bewegung unter afroamerikanischen Jugendlichen in Manhattan und der südlichen Bronx im New York in den 1970er-Jahren entstand, ist auch in den 2010er-Jahren natürlich nicht allein etwas für Mädchen. Das Angebot im Kinder- und Jugendtreff Falle EB im Haus VI ist nicht nur freitags, sondern auch dienstags angesetzt.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Idee für das Heft der Dorfgeschichte(n) ist den Mitgliedern des Heimatvereins gekommen, als sie eine Sammlung von 20 dicken Ordnern von Willy Lieder erhielt. Der ehemalige Lehrer hatte viele Dinge gesammelt und niedergeschrieben. Das muss doch in geeigneter Form festgehalten werden. Und so entstand eine ungewöhnliche Dorfzeitung.

17.04.2018

Eine Tempo-30-Zone wenigstens für die Zeit der S4-Baustelle, fordert der Liemehnaer Ortsvorsteher Torsten Klinge. Die Umleitung bringt noch mehr Verkehr als sonst in den Jesewitzer Ortsteil. Dabei hatten sich die Einwohner schon gefährdet gefühlt.

00:39 Uhr

Der Arbeitsmarkt für Gesundheits- und Krankenpfleger ist leer gefegt. Nicht nur in Eilenburg, europaweit. Ein Eilenburger Pflegedienst tritt die Flucht nach vorn an und bildet jetzt selbst Fachkräfte aus nicht EU-Staaten für den Einsatz in Deutschland weiter.

00:39 Uhr
Anzeige