Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburger Narren präsentieren ihr Motto „Weit vor unserer Zeit“
Region Eilenburg Eilenburger Narren präsentieren ihr Motto „Weit vor unserer Zeit“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 19.02.2017
Als fleischfressende Pflanzen tanzen die Frauen der Eilenburger Tanzgruppen in ihren prächtigen, farbenfrohen Outfits über die Bühne im Bürgerhaus. Quelle: Fotos: Steffen Brost
Anzeige
Eilenburg

Die Narren des Eilenburger Carnevalclubs (ECC) sind immer auf der Höhe der Zeit. Eigentlich. Doch in der aktuellen 45. Session lautet das Motto „Weit vor unserer Zeit“. Am Wochenende startete der Verein in seine heiße Phase. Rund 200 Gäste waren bei der ersten von insgesamt fünf Shows im Bürgerhaus dabei. Und im Laufe der Show präsentierten die Narren ihren Supergast 2017. Direkt aus der USA war der erst vor wenigen Wochen ins Amt gewählte Donald Trump zu Besuch in der Muldestadt. Hinter Trump versteckte sich ECC-Nachwuchsstar und Verkleidungskünstler Axel Sylvester, der in den vergangenen Jahren immer wieder mit seinen spektakulären Auftritten für Furore sorgte. Auch diesmal. Trump wolle jetzt auch noch Eilenburg groß machen und tönte „I make Eilenburg great again“, was so viel wie „ich mache Eilenburg groß“ bedeutet. Es folgten wirre Phrasen von einer Mauer zwischen Bad Düben und Eilenburg und einem neuen Handelshafen am Eilenburger Kiessee. Trump wolle zudem die LVZ aufkaufen und daraus eine „Lustige Vereins-Zeitung“ machen.

Entsetzen im Bürgerhaus

Blankes Entsetzen am Promitisch von Eilenburgs High-Society. Oberbürgermeister Ralf Scheler, hatte sich ins silberne Glitzerkostüm geschwungen und wäre mit Rose glatt als Bachelor durchgegangen, war ratlos. Auch Amts-Vorgänger Hubertus Wacker, der im Enterprice-Kostüm dabei war, wusste keinen Rat. Nur der Bundestagsabgeordnete Marian Wendt grinste als Luther kommentarlos. Trump redete sich um Kopf und Kragen, aber sehr zur Begeisterung der Zuschauer. Plötzlich meldete sich der echte Trump via Twitter auf der Filmleinwand im Bürgerhaus. „Geile Rede“ twitterte der US-Präsident.

Hingucker Tanzgruppen

Immer wieder ein Hingucker sind die Eilenburger Tanzgruppen, die jedes Jahr vom 11.11. bis Aschermittwoch eine närrische Ehe mit den Karnevalisten eingehen. „Das machen wir schon seit 1972 so“, erzählte Yvonne Gürke, Chefin der über 230 Tänzerinnen und Tänzer. Sie selber hat damals im Volkstanzkunstensemble angefangen und tritt bis heute mit auf. „Wenn keine Faschingszeit ist, sind wir das ganze Jahr bei Tanz-Wettkämpfen unterwegs. So haben wir auch schon einige große Erfolge gefeiert.

Albert Einstein moderiert

Unser Funkenmariechen ist Jasmin Wend. Sie war auch schon Sachsenmeisterin“, so Gürke. Ehemann Mathias hat es weniger mit dem Tanzen um so mehr mit dem Moderieren. Er führte als Albert Einstein gekonnt und witzig durchs Zwei-Stunden-Programm. Sketche, Büttenreden und Showtänze wechselten sich ab. Kurz vorm großen Finale hatten die Männer des Eilenburger Clubs noch ihren großen Auftritt. Zum Thema „Adam und Eva“ zeigten sie, zu was Männerbeine fähig sind. Sie kamen um eine Zugabe natürlich nicht herum. Trotzdem hatten die Frauen das letzte Wort. Als fleischfressende Pflanzen heizten sie den Bühnenboden noch einmal ordentlich auf, bevor Albert Einstein die letzten Worte sprach und dann die Tanzfläche zum schwofen bis weit nach Mitternacht freigab.

Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rewe will den Markt an der Eilenburger Grenzstraße bis Ende zum zweiten Halbjahr 2018 umbauen. Für das gesamte Einkaufszentrum ist eine Umgestaltung vorgesehen. Denn seit der Errichtung in den 90ern ist dort nicht viel passiert. Doch vorerst sind noch die baurechtlichen Fragen zu klären.

19.02.2017

Am Strand der Eilenburger Kiesgrube stehen zwei Bungalows, die ohne Genehmigung errichtet wurden. Die Stadt Eilenburg und die Gemeinde Doberschütz bemühen sich nun um eine Überplanung des Geländes.

18.02.2017
Eilenburg „Haus, Garten, Freizeit“ und Mitteldeutsche Handwerksmesse - Zufriedene Aussteller aus Nordsachsen auf Leipziger Messe

Unternehmen aus Nordsachsen präsentieren sich derzeit auf der Messe „Haus, Garten, Freizeit“ und der „Mitteldeutschen Handwerksmesse“ in Leipzig. Wir haben einige von ihnen besucht und gefragt, was sie sich von ihrem Messeauftritt erhoffen.

18.02.2017
Anzeige