Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburger Planetenwanderweg soll neue Schilder bekommen
Region Eilenburg Eilenburger Planetenwanderweg soll neue Schilder bekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 13.08.2017
Die Ausschilderung des Eilenburger Planetenwanderweges bedarf dringend einer Erneuerung. Quelle: Heike Liesaus
Anzeige
Eilenburg

Der 2,8 Kilometer lange Planetenwanderweg in Eilenburg soll eine neue Beschilderung bekommen. Heiko Leihe, der in der Stadt für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist, informierte, dass die Stadt gemeinsam mit dem Landkreis als Träger der Sternwarte daran arbeitet. Noch sei die Finanzierung der gewünschten vandalensicheren Beschilderung unklar. Fest steht aber zumindest, dass der Planetenwanderweg auch künftig am Eilenburger Tierpark beginnt und bis zum Bobritzer Damm maßstabsgerecht die Entfernungen und Größen der Planeten in unserem Sonnensystem darstellt.

Weg bleibt an alter Stelle

„Zwischenzeitliche Überlegungen einer innerstädtischen Wegeführung haben wir damit verworfen“, so Leihe. Denn mit der Eilenburger Schleife, dem historischen Stadtrundgang Camera Historica, dem Lutherweg und dem Jakobsweg habe man in der Muldestadt schon sehr viele Strecken ausgewiesen. Zudem handele es sich im Bürgergarten um ein verkehrsfreies Gelände, was beispielsweise bei Schulklassen ein Vorteil sei.

Um den Hin- und Rückweg auf gleicher Strecke zu vermeiden, könne man zurück den an der Mulde verlaufenden Weg nehmen. Dafür habe sich auch Wanderführerin Birgit Rabe ausgesprochen, die dort zugleich die Behandlung des Themas Natur in der Muldeaue als möglich ansieht.

Bauarbeiten im Bürgergarten

Dieser Weg, der im Gegensatz zum Planetenwanderweg unbefestigt ist, erhält ab 21. August eine sandgeschlämmte Schotterdecke. Dabei handelt es sich um die Beseitigung eines Hochwasserschadens aus dem Jahr 2013. Das trifft ebenfalls auf die Brücke im Bürgergarten zu, die ab Ende September bis Mitte November neu gebaut wird. Der entsprechende Auftrag soll im nächsten Stadtrat vergeben werden. Dieser beinhaltet auch den Abbruch der alten Brücke.

Von Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Mittwochabend folgten etwa 120 Gäste der Einladung der Sächsischen Staatsregierung zur Dialogveranstaltung in Wurzen. Einwohner der Landkreise Leipzig und Nordsachsen waren aufgerufen, sich mit ihren Ideen, Vorstellungen und Lösungsvorschlägen zu vier Schwerpunkten des öffentlichen Lebens im Freistaat einzubringen.

11.08.2017

Acht Einsätze an zwei Tagen, so etwas erleben auch die Kameraden der Eilenburger Feuerwehr nicht alle Tage. Mitten in den Einsatzstress hinein aber erreicht Wehrleiter André Zimmermann und seine Mannen eine erfreuliche Nachricht: Der Fördermittel-Bescheid für die neue Drehleiter ist da.

12.08.2017

Bei dem am Dienstag in der Mulde bei Eilenburg entdeckten Toten handelt es sich um einen 29-jährigen gebürtigen Schkeuditzer, der in der Muldestadt lebte. Zeugen hatten den leblosen Körper entdeckt, der in der Nähe der Eisenbahnbrücke in Ufernähe lag. Eine Obduktion soll die Todesursache klären, Anhaltspunkte für eine Straftat gibt es nicht.

09.08.2017
Anzeige