Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburger Sachsen-Werk im Spannungsfeld von sinkenden und steigenden Preisen
Region Eilenburg Eilenburger Sachsen-Werk im Spannungsfeld von sinkenden und steigenden Preisen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 02.06.2010
Anzeige

nischen Stora-Enso-Konzern durchaus behaupten, sagt Werkleiter Ulrich Höke. Die im vergangenen Jahr wegen der Absatzschwierigkeiten mehrfach notwendig gewordenen Kurzarbeitsphasen (wir berichteten) seien im ersten Halbjahr 2010 nicht aufgetreten, hieß es auf Nachfrage. Dafür gab es wegen des leeren Papierlagers im Februar drei Tage Stillstand. Das habe am Rohstoffnachschub gelegen, so Höke. Bedingt vor allem durch die Winterwetter-Unbilden. Das Eilenburger Werk könne seine Position im Konzern behaupten, so Höke. Im zweiten Halbjahr sei höchstens mit technisch bedingten Stillständen zu rechnen. „Auf die Marktlage reagierte der Konzern im Bereich Zeitungsdruckpapier mit der Schließung von zwei Papiermaschinen in Finnland", berichtet der Werkleiter. Die Strategie in Eilenburg – hier wird bekanntlich Zeitungspapier, übrigens auch für dieses Blatt, zu 100 Prozent aus Altpapier hergestellt – geht offenbar auf: Geschäftsbeziehungen bestehen zu fast 50 Prozent zu regionalen Lieferanten in Sachsen. Die andere Hälfte wird vor allem auch über deutschlandweit operierende Großentsorger wie Alba, Melosch, Remondis oder Veolia bezogen. Eetwa 14,5 Prozent des Aufkommens – täglich werden bis zu 1600 Tonnen Altpapier benötigt – sind Exporte aus Polen und Tschechien.  

Karin Rieck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eilenburg.20 Prozent gesunken. Altpapier wird immer mehr zu einem begehrten Rohstoff. Was bedeutet: Hier steigen die Preise. In diesem Spannungsfeld kann sich das Sachsen-Papierwerk mit einer Jahresproduktion von 320 000 Tonnen im finnischen Stora-Enso-Konzern durchaus behaupten, sagt Werkleiter Ulrich Höke.

02.06.2010

Eilenburg. Die Eilenburger Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall, der sich am Dienstagmittag im Eilenburger Stadtzentrum ereignet hat.

01.06.2010

[image:phpsteKlV20100601190143.jpg]
Eilenburg. Erika und Franz Täubrecht waren die Ersten. Der offiziellen Worte sind noch nicht gesprochen, da sitzt das Eilenburger Ehepaar bereit, um mit Energieberater Jens Bechtloff wegen überhöhter Stromkosten sprechen zu können.

01.06.2010
Anzeige