Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburger Schüler rennen für ihren Pausenhof
Region Eilenburg Eilenburger Schüler rennen für ihren Pausenhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 28.03.2018
Haben auf einer künstlich angelegten Strecke rund um ihre Schule mächtig Kilometer geschrubbt: Die Schüler des Eilenburger Martin-Rinckart-Gymnasiums. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Eilenburg

Auf dem Schulhof des Martin-Rinckart-Gymnasiums in Eilenburg war an diesem Mittwoch emsiges Treiben zu beobachten. Um 8.30 Uhr fiel der Startschuss für einen Sponsorenlauf. Die Klassenstufen fünf bis zehn wurden nacheinander auf die 200 Meter lange Strecke um das Schulgebäude geschickt, die sie dann jeweils 30 bis 60 Minuten lang absolvierten – für den guten Zweck.

Vorjahressumme soll übertroffen werden

Pro zwei Runden gab es ein Gummi-Band. Privatpersonen und lokale Firmen zahlen für jedes Band 50 Cent, einen oder zwei Euro oder mehr. Bei der Premiere im Vorjahr kamen rund 5300 Euro für Sierra Leone zusammen. „Wir sind optimistisch, dass es dieses Mal etwas mehr wird“, sagte Maximilian Pannier. Die Auszählung werde sich aber bis nach Ostern hinziehen.

Der 18-Jährige hat das Sportereignis mit dem gleichaltrigen Lukas Sela im Namen der Zwölftklässler als Abschiedsgeschenk organisiert. Denn mit dem gesammelten Geld soll der Schulhof saniert werden. „Der Lauf ist eine tolle Sache“, finden Tabea, Elly und Hanna aus der sechsten Klasse. Die Drei sprachen den angehenden Abiturienten ein großes Dankeschön aus: „Sie machen das eigentlich nur für uns. Sie selbst haben ja nichts mehr von der Verschönerung.“

Schulleitung lobt das Vorhaben

Schulleiter Dieter Mannel würdigte die Aktion als „hervorragende Idee“, vor allem auch weil sie den Zusammenhalt an der Schule befördere. Baubeginn an der Außenanlage ist für Ende April/Anfang Mai geplant.

Von Matthias Klöppel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

So gut wie Danilo Paul von der Agrargenossenschaft Naundorf-Niedergoseln legt kein anderer Melker im Freistaat Hand ans Kuh-Euter. Beim Landeswettbewerb in Köllitsch holte der 48-Jährige den 1. Platz. Doch die Kunst des Handmelkens stirbt langsam aus.

28.03.2018

André Vogel ist Initiator des Fit’n’mobil-Vereins in Eilenburg. Die Idee: Von hier aus soll der Reha-Sport auch in den ländlichen Raum um Eilenburg und Bad Düben gebracht werden.

30.03.2018

Autofahrer müssen sich auf der B 87 zwischen Eilenburg und Taucha auf Behinderungen einstellen. Die Straße wird wegen einer Baumaßnahme einspurig.

27.03.2018
Anzeige