Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburger Schwerhörigenverein feiert mit Sängerin Ramona sein 40-jähriges Bestehen
Region Eilenburg Eilenburger Schwerhörigenverein feiert mit Sängerin Ramona sein 40-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:25 22.03.2018
Der Schwerhörigenverein Eilenburg feierte gestern seit 40-jähriges Bestehen und hatte die Wurzener Sängerin Ramona Schneider zu Gast. Quelle: Foto: Kathrin Kabelitz
Anzeige
Eilenburg

Ganz Paris träumt von der Liebe. Sängerin Ramona Schneider tänzelt durch den Saal der Eilenburger Begegnungsstätte und lässt die Damen und Herren mitträumen. Diese lassen sich Kaffee und Kuchen schmecken und sitzen aus gutem Grund hier: Der Schwerhörigenverein Eilenburg feiert 40-jähriges Bestehen. Das Geburtstagslied ertönt noch aus einem anderen Grund: Die Vorsitzende, Helga Jahn, kann ebenso feiern – sie wird 75 Jahre alt.

Verein wurde 1978 gegründet

Zeit für einen Rückblick: Seit 18. März 1978 gibt es den Verein, der sich um die Belange von Schwerhörigen kümmert. Als Helga Jahn nach der Wende eine Nachbarin immer mal wieder bei Ausfahrten begleitete, kam irgendwann der Spruch des damaligen Leiters Kurt Funke: „Na, da kannste auch bei uns eintreten.“ Helga Jahn tat es und als Funkes Nachfolger Rolf Muschwitz vor zehn Jahren zurücktrat, wurde aus der bisherigen Vereins-Vize die Chefin. Gemeinsam mit ihren vier Mitstreitern im Vorstand kümmert sich Helga Jahn um das Organisatorische. Sechs Versammlungen und zwei Ausfahrten sind jährlich zu stemmen.

Verlässlicher Partner bei Fragen und Problemen rund ums Thema Hören seit 25 Jahren ist das Hörgerätezentrum Gromke. Gabriele Gromke feiert an diesem Nachmittag ebenso mit wie Oberbürgermeister Ralf Scheler (parteilos), mittlerweile schon Stammgast.

Sechs Versammlungen und zwei Ausfahrten

Für die Veranstaltungen in der Begegnungsstätte in der Eckartstraße lässt sich der Vorstand immer wieder was Neues einfallen. Vorträge von Peter Paschke zu Unterwasserwelten oder neuerdings zu Wanderausflügen zählen ebenso dazu wie Vorträge zu allgemein interessierenden Themen. So ist beispielsweise Bodo Dotzauer noch eingeladen, der etwas übers Skispringen erzählen wird. Feste Punkte sind der alljährliche Treff mit dem Oberbürgermeister und die Veranstaltung mit Silke Altmann von der Stadtbibliothek, die übers Jahr lustigen Lesestoff sammelt und diesen an einem Nachmittag zum Besten gibt.

Von Kathrin Kabelitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bodo Schulz baut Spielpfeifen und Dudelsäcke. Zu den Europäischen Tagen des Kunsthandwerks von heute bis Sonntag lädt der Holzblasinstrumentenbauer zu sich nach Hachemühle bei Trossin in seine Firma für Dudelsackbau und historische Holzblasinstrumente ein.

25.03.2018

Eine Woche lang sind 16 Mädchen und Jungen aus der Nähe von Paris zu Gast am Martin-Rinckart-Gymnasium. Sie wollen Sachsen und die Muldestadt entdecken – und gemeinsam einem besonderen Fußballspiel beiwohnen.

21.03.2018

Die weiter anhaltende Grippewelle sorgt an vielen Stellen für Engpässe. Auch die Krankenhäuser in Oschatz, Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben sind betroffen.

21.03.2018
Anzeige