Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburger Skater sammeln Geld für Trainingsplatz
Region Eilenburg Eilenburger Skater sammeln Geld für Trainingsplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 23.07.2016
Die weißen Markierungen auf dem Verkehrsplatz am Haus VI sollen mit Skaterelementen ergänzt werden. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Eilenburg

Weiße Markierungen auf dem Beton sollen am Eilenburger Jugendhaus VI künftig mit Skaterelementen ergänzt werden. Damit auf dem Platz nicht nur Pedalritter im Kindesalter, betreut von der Polizei, lernen, sich richtig im Straßenverkehr zu verhalten, sondern hier auch geschickte Jugendliche für ihre Boards eine Herausforderung finden, wird seit einiger Zeit Geld für die Zusatzaufbauten gesammelt.

Fördergelder sind beantragt

26 000 Euro sind für das Projekt des Jugendhauses, das die Stadt unterstützt, ebenfalls eine Herausforderung. Mittel aus verschiedenen Fördertöpfe seien bereits beantragt, so Ron Bräunig, als Leiter des Jugendtreffs Falle EB auch fürs Jugendhaus verantwortlich. Als weitere Geldquelle hat er die Fanta-Spielplatz-Initiative ausgemacht, über die zurzeit mit etwas Glück und Engagement vonseiten der Fans des Jugendtreffs an der Dr.-Belian-Straße im Internet abgestimmt werden kann. „Denn durchschnittlich 50 Prozent Eigenmittel müssen wir, um die Gesamtsumme zu finanzieren, zusammenbekommen“, so der Jugendarbeiter. Einen Ort, an dem Skatboarder ihr Können trainieren und demonstrieren können, gibt es in der Muldestadt bisher noch nicht.

Lärmgutachten notwendig

Die Zustimmung der Verkehrspolizei für den auserkorenen Platz sei mittlerweile eingeholt worden. Für das laufende Bauverfahren fordere das Landratsamt, das einige seiner Büros in der Nachbarschaft hat, jetzt ein Lärmgutachten. Bräunig: „Wir haben da schon was aufgesetzt und hoffen, dass es ausreicht.“ Der Verkehrsschulplatz werde nicht beeinträchtigt. Die Elemente sollen so aufgebaut werden, dass sie die Übungen nicht behindern. Außerdem würden Unterricht und Skater- oder BMX-Training zu unterschiedlichen Zeiten stattfinden. „Wir sind weiter optimistisch, dass wir auch mit Hilfe der Eilenburger und der Fördermittelgeber die Finanzierung des Eigenmittelanteils hinbekommen“, ergänzt Ron Bräunig. Ein sogenanntes Crowdfunding-Projekt (Schwarm-Finanzierung) über das Internet war ebenfalls ins Auge gefasst worden.

Abstimmen im Internet

Recht unkompliziert kann bis zum 7. August nunmehr das Netz für die Fanta-Aktion strapaziert werden. Dem ersten Platz winken in diesem Jahr gar 20 000 Euro. Rang zwei darf sich über 10 000 Euro freuen, die Plätze drei bis zehn werden immerhin noch mit jeweils 5000 Euro honoriert. Neu diesmal: Die Ränge 11 bis 39 können sich über eine Förderung in Höhe von 2000 Euro freuen. Die Plätze 40 bis 100 werden immerhin noch mit jeweils 1000 Euro bedacht. Über 100 von 380 Spiel- und Tobeprojekte bundesweit können nach dem Abstimmungsmarathon knapp 200 000 Euro absahnen und mit dem Zuschuss ihre Sanierungs- oder Erweiterungspläne fördern.

spielplatzinitiative.fanta.de

Von Karin Rieck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Laubenpieper aus Taucha, der die Geräteschuppen seiner Gartennachbarn ansteckt hat, hat vorm Amtsgericht Eilenburg eine Bewährungsstrafe erhalten. Der Mann war zweimal binnen sieben Wochen mit Grillanzünder zu Werke gegangen, hatte die Freiwillige Feuerwehr in Atem gehalten. Auslöser war ein Nachbarschaftszoff.

23.07.2016

Eilenburg macht zurzeit viel Wind um seine Wohnstandortkampagne, will die Menschen für das Leben in der Stadt begeistern und hofft, dass die Einwohnerzahl klettert. Aber inwieweit kann die Stadtverwaltung und können Großvermieter das auch mit Angeboten untersetzen?

22.07.2016

In der Justizvollzugsanstalt Torgau gab es am Dienstagabend eine Messerstecherei. Beteiligt waren zwei Insassen. Ein Häftling, der Angreifer, wurde dabei mit mehreren Messerstichen lebensgefährlich verletzt.

22.07.2016
Anzeige