Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eilenburger Sonntagsschule wandelt auf Luthers Spuren

Vortragsreihe Eilenburger Sonntagsschule wandelt auf Luthers Spuren

In diesem Jahr hat das Eilenburger Museum wieder mehrere Sonntagsschulen im Programm. Die ersten drei Termine stehen bereits fest. Bei einer Führung zeigt und erläutert Museumschef Andreas Flegel am 20. März „Das bedeutendste Kunstwerk Eilenburgs“.

Das Museum lädt setzt die Reihe der Sonntagsschule auch 2016 fort.

Quelle: Heike Liesaus

Eilenburg. Die Reihe Sonntagsschule im Eilenburger Museum ist mittlerweile acht Jahre alt. Im März 2008 gab der Bad Dübener Günter Tempelhof den Auftakt. Er widmete sich der Persönlichkeit des Schwedenkönigs Gustav Adolf, dessen Leichnam im November 1632 für eine Nacht im Gasthof Roter Hirsch aufgebahrt wurde.

Auch der erste Vortrag des Jahres 2016 ist eng mit dem Haus verbunden. Bei einer Führung zeigt und erläutert Museumschef Andreas Flegel am 20. März „Das bedeutendste Kunstwerk Eilenburgs“. Dabei geht es um das Deckengemälde, das vermutlich aus der die Mitte des 17. Jahrhunderts stammt. Damals war Eilenburg von den Ereignissen des Dreißigjährigen Krieges betroffen. 1642 hatten die schwedischen Truppen den Roten Hirsch zu ihrem Hauptquartier auserwählt. Doch bildete die heitere, idyllische Darstellung der vier Jahreszeiten und dem ovalen Bildfeld in der Mitte, das musizierende und Wein trinkende Frauen zeigt, tatsächlich den Hintergrund für rauschende Feste der Besatzer? Andreas Flegel hat da so seine Zweifel.

Am 24. April ist Günter Nossol, ein ehemaliges DDR-Heimkind, im Museum zu Gast. Er wird aus seiner Biografie lesen. Der heutige Mittsechziger erlebte das Eilenburger Ernst-Schneller-Heim an der Rödgener Landstraße als Jugendwerkhof. Eine Sonder-Ausstellung über die Geschichte des Eilenburger Kinderheims, in dem seit 1926 Erziehung unter ganz unterschiedlichen Ausrichtungen praktiziert wurde, war bereits vor einigen Jahren im Museum zu besichtigen.

Weil diesmal vom 21. Mai bis Ende Oktober unterm Dach des Roten Hirsch die Wanderausstellung „Martin Luther und der kulturelle Wandel im konfessionellen Zeitalter“ einzieht, soll dazu ebenfalls eine Sonntagsschule stattfinden. Sie wird sich am 29. Mai auch anhand der Exponate in der ständigen Ausstellung auf die Suche nach Spuren des Reformators in Eilenburg begeben.

Von Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr