Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburger Tafelgärten wachsen
Region Eilenburg Eilenburger Tafelgärten wachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:21 05.02.2010
Im vorigen Herbst werden von den Mitarbeitern des Beschäftigungsverbandes mehrere Lkw-Ladungen Mist ausgebracht, die im hoffentlich baldigen Frühjahr für fruchtbaren Boden sorgen sollen. Quelle: privat
Eilenburg

„Es kommen zwei Gärten in der Anlage Sewastopol und etwa 2500 Quadratmeter in der Anlage Kugelfang dazu“, berichtet René Wagner, der als Koordinator beim Zweckverband für Beschäftigungsförderung Nordsachsen arbeitet. Ab 1. März soll wieder in den Gärten geackert werden. Im vorigen Jahr hatte der Verband das Projekt mit 15 Mitarbeitern in einer von der Arge geförderten Maßnahme gestartet. Die Männer und Frauen hatten acht brachliegende Gärten in den Vereinen Sewastopol und Kugelfang wieder urbar gemacht. „Immer montags, mittwochs und freitags konnten wir dann erntefrisches Obst und Gemüse an die Tafel liefern“, erklärt Wagner. Genau an diesen Tagen wurden die Früchte von den Beeten geholt und direkt ausgeliefert. „Frischer geht es einfach nicht“, erklärt der Mann vom Zweckverband stolz.

Denn die geschätzte Luftlinie zwischen der Kugelfang-Anlage und der Ausgabestelle im Haus VI an der Belian-Straße beträgt zum Beispiel nur etwa 300 Meter. Insgesamt weist die Ernte- und Auslieferungsstatistik 2000 Kilo aus. Da waren 112 Kilogramm Radieschen darunter, 103 Kohlrabi, 410 Kilogramm Kartoffeln, 67 Kilogramm Tomaten. Aber auch 539 Salatköpfe sowie Petersilie, Dill,  Blumenkohl, Wirsing und Zwiebeln konnten ausgeliefert werden. Ansonsten stammen die Waren, die von der Tafel ausgegeben werden, zum Beispiel von Supermärkten, die Überschüssiges aussondern.

Beim Obst und Gemüse aus den Tafelgärten ist dagegen das Saatgut gesponsert. Da überließen Quedlinburger und Ascherslebener Saatgutbetriebe Sämereien kostenlos. Von einem Eilenburger Baumarkt und einer Gärtnerei aus der Muldestadt bekamen die Helfer verschiedenste Pflanzen wie Tomaten, Kohlrabi und Gewürze geschenkt. Schon im Herbst dachten die Tafelgärtner ans nächste Frühjahr: Mehrere Lkw-Ladungen Pferdemist, die der Reitclub bereitstellte, wurden in den Boden gegraben und so konnte dafür gesorgt werden, dass  er auch diese Saison Kraft  für gute Ernte hat. Wagner selbst ist im Gartenverein Schlossaue engagiert. „Aber wir haben auch viele, die völlig ohne Erfahrungen bei uns mitmachten.“ Ab März sollen mit der erweiterten Anbaufläche auch die Zahl der Beschäftigten steigen. Statt 15 Mitarbeitern seien diesmal 28 Stellen beantragt. „Wir wollen auch noch zwei Gewächshäuser aufbauen, um einige Pflanzen selbst ziehen zu können.“ Jutta Faak, die Vorsitzende des Delitzscher Tafel-Vereins, kann nur loben:

„Das war wunderbar. Wir waren richtig glücklich. Denn es ist einfach toll, wenn wir unseren Kunden so frisches Obst und Gemüse bieten können. Und wir wünschen uns natürlich, dass es so weiter geht.“ Dass die Erweiterung der Eilenburger Tafel-Gärten geplant ist, kann sie nur begrüßen. „Wir können gut und gern noch mehr brauchen. Auch mit Hinblick darauf, dass wir ja bald in Bad Düben eine weitere Ausgabestelle, wahrscheinlich ab Mai, eröffnen wollen.“

Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

 Die für Mittwochabend in Machern (Landkreis Leipzig) avisierte Gründung einer Bürgerinitiative gegen die Erhöhung, zu der auch Interessenten aus den Regionen Eilenburg und Bad Düben geladen waren, wurde zwar vertagt.

04.02.2010

 

Mockrehna. Voraussichtlich bereits in den Winterferien wird für den Um- und Ausbau des Schulkomplexes in Mockrehna Baufreiheit geschaffen. Den ersten Ausschreibungen für die Arbeiten am zwölf Millionen Euro teuren Projekt – konzipiert als Ganztags-Bildungseinrichtung für Grund- und Mittelschule – gaben die Gemeinderäte in ihrer Sitzung am Dienstagabend mehrheitlich ihre Zustimmung.

03.02.2010

[image:php3kTLAr20100202181920.jpg]
Eilenburg. Die Polizei bittet um Hinweise zu mehreren Vorfällen, die sich in Eilenburg ereigneten.So wird ein heller Van oder Transporter gesucht, dessen Fahrer gestern nach einem Verkehrsunfall in Sprotta-Siedlung Unfallflucht beging.

03.02.2010