Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburger Tierpark peilt 64 000 Besucher an
Region Eilenburg Eilenburger Tierpark peilt 64 000 Besucher an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 30.11.2016
Im Tierpark in Eilenburg wird am 23. und 24. Dezember einiges geboten. Quelle: Wolfgang Sens (Archiv)
Anzeige
Eilenburg

Der Eilenburger Tierpark hat für das Jahresende die Besucherzahlen des Rekordjahres 2014 im Visier. Da zählte die beliebte Einrichtung, die auf 3,4 Hektar mit rund 210 Tieren in 34 Arten eher zu den kleineren ihrer Art zählt, 64 300 Gäste. Doch was der Mini-Zoo, gelegen im Stadtpark zwischen Markt und Bahnhof und in Vereinsträgerschaft, zusätzlich zum Besichtigungsprogramm an speziellen Themenveranstaltungen zu bieten hat, das lockt. So wurden allein für die traditionelle Halloweenparty Ende Oktober mit 5250 Eintrittskarten für beide Tage so viele wie noch nie gelöst und der 30. Oktober ging mit über 3000 Gruselfans als besucherstärkster Tag des Jahres in die Geschichte des Tierparks ein.

Neues Rekordjahr?

„Insgesamt pegelt sich die Statistik im Durchschnitt der vergangenen Jahre jetzt bei rund 60 000 Gästen im Jahr ein“, so Stefan Teuber. Nunmehr setzen der Tierparkleiter und seine Helfer sowie die Aktiven des Trägervereins für ein neues Rekordjahr auf weiterhin gute Resonanz in der Vorweihnachtszeit, in der vor allem das Strohballenzelt und die Cafeteria von Kindereinrichtungen, Schulen, Firmen und anderen Einrichtungen gern für Jahresabschluss- und Weihnachtsfeiern genutzt werden. „Auch die Kindergeburtstage im Tierpark sind zu jeder Jahreszeit gut gefragt“, ergänzt der Chef.

Weihnachtsprogramm

Sein Team, das übrigens, wie überall gefordert, das Geflügel wegen der zurzeit grassierenden Seuche unters schützende Dach in Sicherheit gebracht hat, konzentriert sich jetzt auf die Alltagsaufgaben, die Pflege der Anlage und die Weihnachtsdekoration. Denn am 23. und 24. Dezember soll, wie alle Jahre wieder, erneut im und ums Strohballenzelt jeweils ab 15 Uhr mit einem bunten Programm die Zeit bis zur Bescherung verkürzt werden. Dann will auch hier Knecht Ruprecht vor allem die Kinder und die Familien höchstpersönlich begrüßen und kann vielleicht einmal mehr dazu animieren, vom reich gedeckten Gabentisch auch einen Obolus für das bekanntlich nächste große Spendenprojekt des Tierparks abzuzweigen: Das neue Warmhaus Tropicana, für dessen Bau im kommenden Jahr der Startschuss fallen soll.

Von Karin Rieck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Notarvertrag für den Grundstückskauf ist unterschrieben. Eine neue Gesellschaft ist gegründet. Eilenburg bekommt ein Gesundheitszentrum im Stadtteil Berg – direkt neben der Klinik des Kreiskrankenhauses.

30.11.2016

Mit Horst Winkler verabschiedet sich die nächste Führungsfigur aus dem Landratsamt Nordsachsen. Nach 25-jähriger Tätigkeit in der Behörde. Im Interview spricht der Fan vom FC St. Pauli über die dritte Halbzeit in seinem Leben und das Leben während und nach der Arbeit.

30.11.2016

Das kleine Dörfchen Gruna ist derzeit bei der Landestalsperrenverwaltung Rötha eine große Baustelle. Bei dem dortigen Muldedeich werden bis 2018 auf einer Länge von acht Kilometern Spundwände in die Erde gerammt.

29.11.2016
Anzeige