Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburger Vereine: Stadt nimmt Förder-Anträge entgegen
Region Eilenburg Eilenburger Vereine: Stadt nimmt Förder-Anträge entgegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 14.01.2016
Auch das Laientheater gehört zur Vereinslandschaft Eilenburgs.  Quelle: Ilka Fischer
Anzeige
Eilenburg

 Vereine in Eilenburg können bis zu 2500 Euro aus der sogenannten Vereinsförderung erhalten. Das ist bis zum 12. Februar zu beantragen. Unterstützung gebe die Stadt aber auch auf viele andere Arten, wird im Rathaus betont.

Denn das Spektrum sei dabei ebenso differenziert wie die der Vereinigungen: Gartensparten gehören ebenso dazu wie Sportvereine, Carneval Club, Laientheater oder der Musikverein, der nicht nur Konzerte gibt, sondern auch die Stunde der Musik organisiert. Eine Reihe, die von der Stadt einen extra Zuschuss erhält. „Der allerdings unter den Aufwendungen liegt, die wir hatten, als die Organisation bei der Stadtverwaltung lag“, betont Heiko Leihe, verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit im Rathaus. Ähnlich verhalte es sich beim Tierparkverein. Er ist seit Jahren Träger des Stadt-Zoos, der jährlich zigtausende Besucher anzieht. Der FC Eilenburg bewirtschaftet die Sportstätte in der Schlossaue selbst und erhält dafür einen Zuschuss. Andere Vereine wiederum haben den Nachlass für die Nutzung der Turnhallen oder die Räume im Bürgerhaus.

Zu den Kriterien der Vereinsförderung gehört, dass die Tätigkeit ehrenamtlich ausgeführt wird, dass der Verein in der Stadt oder einer Ortschaft tätig ist oder Leistungen für die Bürger Eilenburgs erbringt. Zuwendungen gibt es auch bei Vereinsjubiläen ab zehn Jahre. Höchste Bewilligungssumme pro Verein für diese Form der Förderung sind 2500 Euro. Die bewilligte Summe bemisst sich nach dem Etat im Haushalt, der Größe des Vereins oder der Selbsthilfegruppen, dem Umfang der Vereinstätigkeit oder der Veranstaltung, deren Bedeutung, dem Aufwand für die Vereinstätigkeit und nach sozialen Belangen. Im Sozialausschuss wird schließlich über die jeweilige Verteilung der Gelder informiert. Vorteil für die Vereine: Es müssen keine seitenlangen Anträge gestellt werden. Der Antrag kann formlos gestellt werden. Enthalten sein müssen jedoch: Anzahl der Mitglieder bis 18 Jahre / Mitglieder ab 18 Jahre, Name des Vorsitzenden mit Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse, die aktuelle Bankverbindung des Vereins, Fördersumme und Förderzweck.

Annahme bis 12. Februar im Fachbereich Bürgerservice, Rathaus, Marktplatz 1, 04838 Eilenburg. Fragen: Birgit Illo, Telefon 03423 652233.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vogelzählungen, Exkursionen, Naturschutz-Diskussionen – die Eilenburger Gruppe des Naturschutzbundes (Nabu) hat sich auch für die kommenden zwölf Monate viel vorgenommen. Und dabei geht es auch um strittige Themen wie das Naturschutzgebiet Schwarzbach-Niederung.

17.01.2016

Über 13 000 Jugendliche erhielten 2015 in Sachsen die Jugendweihe. Für die Großregion Nordsachsen startete das Jugendweihejahr bereits voriges Pfingsten mit Jugendcamps. Und es geht weiter.

13.01.2016

Der Eilenburger Freizeitpass für das Jahr 2016 ist ab jetzt zu haben. Er soll Bürgern mit geringem Einkommen ermöglichen, am kulturellen und gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Allerdings hat die Zahl der Antragsteller in den vergangenen Jahren immer mehr abgenommen.

12.01.2016
Anzeige