Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburger Wohnungsgenossenschaft wirbt um Mitgliedernachwuchs
Region Eilenburg Eilenburger Wohnungsgenossenschaft wirbt um Mitgliedernachwuchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:13 02.08.2016
Die Sydowstraße 1 a und b bekommt im zweiten Halbjahr eine frische Fassade und Balkon-Anbauten. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Eilenburg

In sonnigem Gelb strahlen neuerdings die Fassaden in der Eilenburger Rosa-Luxemburg-Straße 25 bis 28. Im Stadtteil Ost modernisierte die Wohnungsgenossenschaft Eilenburg (WGE) nicht nur das Äußere von drei Wohnblöcken, auch die Ausstattung etlicher Zwei- bis Vier-Raum-Wohnungen wurde hier modernen Standards angepasst. Dazu gehören neue Bodenbeläge und sanierte Sanitäranlagen, auch seniorengerechte Duschen zu ebener Erde.

Jung und Alt unter einem Dach

„Wir berücksichtigen die Bedürfnisse unserer treuen älteren Mitglieder genauso wie die junger Familien“, so Thomas Meinhardt vom WGE-Vorstand. Auch größere Domizile seien in jüngster Zeit wieder gefragt. Der Geschäftsführer des zweitgrößten Anbieters von Wohnungen – die WGE verfügt über einen Bestand von rund 1300 – will die Mischung von Jung und Alt in den Quartieren stärker fördern, mehr junge Menschen von den Vorteilen des genossenschaftlichen Wohnens überzeugen und den Altersdurchschnitt der über 1350 Mitglieder verringern. „In unseren Häusern dominiert ein gutes Miteinander“, so seine Erfahrung. „Dazu gehören auch spielende Kinder.“

Partner der Wohnkampagne

Die WGE sieht sich mit ihrem Konzept als wichtiger Partner der Wohnstandortkampagne der Muldestadt, mit der mehr Nachwuchs aus der nahen Großstadt Leipzig sowie dem Umland für vergleichsweise preiswertes Wohnen in einer grünen und infrastrukturell gut erschlossenen Stadt interessiert werden soll. Die WGE verweist auf eine Durchschnittsmiete von 4,60 Euro, die in sanierten Wänden bis zu sechs Euro. Weitere Renovierungen sind geplant. So stehen im Herbst die Fassadengestaltung und Balkonanbauten am Wohnhaus in der Sydowstraße 1 auf dem Investitionsplan. Die Lage direkt am Stadtpark und die Nähe zum S-Bahn-Anschluss dürften weitere Trümpfe sein, um auch für die hier noch freien Drei-Raum-Wohnungen möglichst schnell Interessenten zu finden. In Innenstadt naher und trotzdem ruhiger Lage seien zudem im Dr.-Külz-Ring 21 bis 25 noch Drei-Raum-Wohnungen mit Balkon frei.

Wohnungsleerstand von neun Prozent

Die WGE verweist zurzeit auf einen Wohnungsleerstand von rund neun Prozent. Weshalb das Team der Wohnungsgenossenschaft den Verantwortlichen im Rathaus auch nicht ganz uneigennützig „fest die Daumen drückt, dass es in den nächsten Jahren gelingt, neue Arbeitsplätze und damit einen gesunden Mix aus Wohnen und Arbeiten in und um Eilenburg zu schaffen“, so Meinhardt. Die Wohnungsgenossenschaft Eilenburg will dazu ihren Beitrag leisten und hat in diesem Jahr rund 800 000 Euro in ihr Programm für die Modernisierung des Wohnraumbestandes sowie des Wohnumfeldes aufgenommen.

Von Karin Rieck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Beach-Volleyball-Feld war umsäumt von Ständen – Flohmarkt-Zeit in Jesewitz. Meist hatten Familien ausrangierte Kindersachen und Spielzeug dabei. Die Organisatoren wollen den Treff spezieller Art auch beim nächsten Dorffest ins Programm nehmen.

01.08.2016

Am 1. August kommt es gedruckt auf Papier heraus. Das neue Programm der Volkshochschule. Das zeigt schon auf dem Titel: Das große neue Feld, mit dem sich auch in Eilenburg beschäftigt wird, sind Deutschlehrgänge für Flüchtlinge. Doch das Rinckart-Haus bietet Platz für viele weitere Kurse.

01.08.2016

Das Eilenburger Tierschutzzentrum sucht dringend Unterkünfte für zahlreiche Katzenkinder, die jetzt reichlich abgegeben werden und für die die Aufnahmekapazität mittlerweile erschöpft ist. Vor allem im Gartenverein Dobritzmark, in Authausen und Bad Düben würden zurzeit vermehrt herrenlose Samtpfoten gesichtet.

01.08.2016
Anzeige