Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eilenburger Züchter sauer: Vogelgrippe-Maßnahmen gefährden Kulturgut

Geflügelpest Eilenburger Züchter sauer: Vogelgrippe-Maßnahmen gefährden Kulturgut

Mit dem Nachweis der Grippe-Viren bei einem toten Schwan in Eilenburg wurde ein Sperrbezirk ausgerufen. Damit haben sich die Auflagen verschärft. Sie betreffen vor allem Zweibeiner. Doch die Maßnahmen gefährden das Kulturgut, sagt Karl-Heinz Schleinitz, Vorsitzender der Rassegeflügelzüchter Eilenburg und Umgebung.

Emu-Fütterung ist im Eilenburger Tierpark derzeit nicht drin: Die Tiere müssen im Stall und fremde Menschen von ihnen weg bleiben.
 

Quelle: Heike Liesaus

Eilenburg. Nichts ist mit Auslauf. Ob im Eilenburger Tierpark oder in den Höfen und Gärten der Hobby-Züchter. Die Bewegungsfreiheit fürs Geflügel ist seit Dezember eingeschränkt. Nun haben sich die Auflagen mit der Ausweisung eines Sperrbezirks rund um Eilenburg verstärkt. Bei einem toten Schwan wurde der Geflügelpestvirus nachgewiesen.

Desinfektionsmatten im Tierpark

Für Hühner und Pfauen, die sich sonst zwischen Tierpark-Besuchern tummeln durften, sind die Freiheiten bereits seit Dezember arg eingeschränkt. Seitdem gilt die Stallpflicht wegen Vogelgrippegefahr in der Region. Die jetzt verschärften Auflagen betreffen vor allem die Zweibeiner: „Desinfektionsmatten müssen ausgelegt werden, die Tiere dürfen nicht transportiert werden und es dürfen keine betriebsfremden Personen zu den Vögeln“, zählt Tierparkleiter Stefan Teuber auf. Der Eilenburger Zoo ist natürlich trotzdem geöffnet.

Seit Dezember mussten zum Beispiel Vogelvolieren von oben mit Matten abgedeckt sein. Die Gitter ringsum waren mit zusätzlichen Netzen so zu sichern, dass auch kleinere Wildvögel nicht durchkommen, denn sie könnten das Virus übertragen. Für die Bewohner dieser Anlagen dürfte das kaum Unterschiede zum bisherigen Leben machen. Doch die Emus zum Beispiel dürfen nicht auf die Koppel, sind seit Dezember in ihrem Stall. Hühnern und Pfauen geht es genauso wie den großen Schreitvögeln. Insgesamt leben 14 Geflügelarten im Tierpark. Da ist es schon eine Herausforderung, alle, die sonst tagsüber im Freien sind, unter Dächern unterzubringen. „Ein chinesisches Kampfhuhn kann nicht mit den Pfauen zusammenbleiben“, so Teuber. Kritisch könne die Situation werden, wenn die Balzzeit kommt. „Dann müssen wir sicher auch die Pfauenhähne getrennt unterbringen.“

Geflügelzüchter in Sorge

Unter den Hobbyzüchtern der Region haben einige ihre Enten abgeschafft, berichtet Karl-Heinz Schleinitz, der Vorsitzende der Rassegeflügelzüchter Eilenburg und Umgebung. Die Schnattertiere brauchen Wasser und Platz. Zudem sollte eigentlich im März mit der Zucht wieder angefangen werden. Aber ob es mit dem Liebesleben klappt, wenn Licht und Luft fehlen, wird bezweifelt. Bei all dem befürchtet Schleinitz, dass gerade die älteren Züchter ihr Hobby für immer bleiben lassen. „Da geht viel verloren.“ Denn der Erhalt der verschiedenen Rassen gehöre zum Kulturgut. „Sonniges Wetter wäre gut. Dann entspannt sich die Lage“, schätzt Tierparkleiter Teuber. Dann gehen Grippe-Infektionen bei Mensch und Tier zurück. Auch solche mit dem Vogelgrippe-Virus, das erstmals Anfang 2014 in Südkorea entdeckt wurde. Damals mussten 12 Millionen Nutztiere zur Eindämmung der Infektion getötet werden.

Von Heike Liesaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr