24 Türchen - Eilenburger füllen ihren Rathaus-Adventskalender – LVZ - Leipziger Volkszeitung
Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburger füllen ihren Rathaus-Adventskalender
Region Eilenburg Eilenburger füllen ihren Rathaus-Adventskalender
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 22.11.2016
Das Eilenburger Rathaus wird ab 1. Dezember wieder zum Adventskalender. Quelle: Thomas Jentzsch
Anzeige
Eilenburg

Das Eilenburger Rathaus ist ab 1. Dezember erneut größter Adventskalender in der Region. Aber schließlich leuchten nicht allein entsprechend des Fortschritts der Dezembertage die nummerierten Fenster durch die dunklen Abende. Das, was dahintersteckt erstreckt sich über die ganze Stadt.

Entdeckerfreude

Verschiedene Händler, Vereine Einrichtungen haben sich Überraschungen ausgedacht, Aktionen, mit denen sie durch den Advent begleiten. Da macht gleich das erste Türchen auf ein wichtiges Problem aufmerksam: Wie kommt frau fit durch die Festtage? Das Frauen-Fitness-Studio im Eilenburger Osten Ruck-Zuck-Fit hat Adventstraining angesetzt. Weitere Beispiele: Mit einer Line-Dance-Weihnacht geht die Seniorenresidenz am Stadtpark in die Fest-Offensive: Sie hat am 4. Dezember die „Die Wiederitzscher Old Boots“ eingeladen. Nach der Theateraufführung „Aschenputtel“ wiederum am 6. Dezember im Bürgerhaus können Kinder sich ab 18 Uhr im „Ballsaal“ auf dem Thron des Königs mit Aschenputtel kostenlos fotografieren lassen. Das Laientheater machts möglich. Außerdem wollen die Hobby-Theatermacher Stiefel füllen. Schließlich ist Nikolaustag. Ebenfalls im Bürgerhaus kann am 14. Dezember ab 19.15 Uhr eine kostenlose Tanzstunde besucht und mit viel Spaß Grundschritte des Cha Cha Chas erlernt, Disco Fox geübt und sich für den Langsamen Walzer begeistert werden. Auf „Banktour“ entführt am 19. Dezember der Stadtseniorenrat. Er hatte angeregt, dass solche Rastplätze neu aufgestellt werden. Start ist vor der Grundschule Ost um 10.30 Uhr.

Lichterschein

Vom Stadtrundgang bei Fackelschein, über Weihnachtstombola, Lesestunde, Adventsrabatte, Besuch der Lego-Schau im Museum, öffentliche Liederprobe, Sterne gucken und weihnachtliches Schwitzen bis hin zur Einladung in den Tierpark zu Heiligabend reicht die Themenbandbreite hinter den symbolischen Fensterchen. „Mittlerweile ist es gar nicht mehr schwer, den Kalender zu füllen“, freut sich Claudia Scholeck, eine der Organisatorinnen im Rathaus. Im dritten Adventskalender-Jahr hat sich offenbar herumgesprochen, dass diejenigen entdeckt werden können, die zu Entdeckungen einladen.

Was der Kalender genau für welchen Tag bereithält, wird per Internet auf www.eilenburg.de, auf Facebook und täglich in dieser Zeitung bekannt gemacht.

Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Baustelle Sprottaer Landstraße im Osten Eilenburgs bringt Erschwernisse und Einschränkungen nicht allein für Anlieger und Kraftfahrer, sondern auch für Trauernde, Bestatter und Besucher, die auf den Friedhof im Stadtteil wollen.

22.11.2016

Beim Abbiegen erfasste am Sonnabendnachmittag eine Autofahrerin eine Seniorin in Eilenburg. Die 88-Jährige wurde verletzt.

20.11.2016

Vielleicht sieht sie ihrer Mutter ähnlich, die bereits gestorben ist, vielleicht ihrer Schwester, die möglicherweise in der Region Eilenburg lebt. Sie weiß es nicht. Doch Margot Vemmer sucht ihre Schwester Angelika Schindler und Eilenburger, die ihre Mutter Martha Schindler, geborene Hofmeier, kannten.

19.11.2016
Anzeige