Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburger sauer: Müll in der Landschaft und auf Straßen
Region Eilenburg Eilenburger sauer: Müll in der Landschaft und auf Straßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 10.04.2018
Ein Schild weist darauf hin, dass das Abladen verboten ist. Quelle: Nico Fliegner
Anzeige
Eilenburg

Auf den Müll auf Straßen und in der Landschaft bezogen sich Anfragen von Einwohnern in der Eilenburger Stadtratssitzung am Montag. Chris Daiser, der vor Kurzem aus den alten Bundesländern wieder in seine Heimatstadt zurückgezogen ist, liegt die Umwelt am Herzen. Er ist oft in der Muldeaue unterwegs, sieht dort abgeladene alte Autoreifen, Teppiche, selbst Windeln. „Ich nehme schon immer einen Müllsack mit.“ Was auf seinen Spaziergängen zusammenkommt, würde er gern ordnungsgemäß abgeben. Eine Anfrage an die Stadtverwaltung lief, aber er bekam dazu noch keine Antwort. Außerdem will der 25-Jährige in Kontakt mit Schulen treten, um über Mülltrennung und die Auswirkungen der Kunststoffe in der Umwelt aufzuklären.

Junge Leute helfen mit

Annett Krause, Leiterin des Bereichs Bürgerservice, bot an, sich mit ihm zusammensetzten. Volker Wagner, Geschäftsführer beim Entsorger Remondis, machte gleich nach der Sitzung auf Aktionen des Vereins Heimatherzen aufmerksam. Im vorigen Sommer hatten die jungen Leute mit Hilfe von Schülern und Remondis eine wilde Mülldeponie beräumt. In den nächsten Tagen sei ein Treffen zur Vorbereitung weiterer Aktionen geplant.

„Die Straßen sehen verheerend aus“, kritisierte die Eilenburgerin Monika Neumann-Wächtler. Anderswo würden selbst achtlos weggeworfene Zigaretten mit einem Bußgeld belegt, in ihrer Heimatstadt sehe sie die überall. Auch sei der Streusplitt noch nicht beseitigt. Der soll nun in den kommenden Tagen verschwinden, so die Stadtverwaltung. Beim Wintereinbruch vor Ostern habe er noch gute Dienste geleistet, so OBM Scheler. „Es wird künftig wieder sauberer.

Von lis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eigentlich sollte sie nur geändert werden, aber jetzt wird die Eilenburger Straßenausbaubaubeitragssatzung generell auf den Prüfstand gestellt.

10.04.2018

Ein paar Sitzgruppen stehen schon in Ufernähe am Morellensee in Doberschütz auf der Terrasse für erste Besucher bereit. Hier hat die Saison begonnen. Betreiber Sigmar Frömmichen erzählt, was er vorhat.

13.04.2018

Der Streit um den Fortbestand der Wäscherei Wagner in Eilenburg geht weiter. Die Stadtverwaltung hält am Abriss fest.

13.04.2018
Anzeige