Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eilenburgs Obdachlosenheim schließt zum Jahresende

Auslastung Eilenburgs Obdachlosenheim schließt zum Jahresende

Eilenburgs Obdachlosenheim schließt zum Jahresende. Die Auslastung der zehn Betten ist gesunken. Die Verwaltung hatte in den vergangenen Wochen Belegungszahlen, Wirtschaftlichkeit sowie den möglichen Bedarf unter die Lupe genommen und entschieden: Die Bewohner sind günstiger in Wohnungen unterzubringen.

Das Obdachlosenheim wird zum Jahresende geschlossen.

Quelle: Wolfgang Sens

Eilenburg. Die Entscheidung ist gefallen: Das Obdachlosenheim Eilenburg im Haus an der Mulde wird zum Jahresende geschlossen. Die Auslastung der zehn Betten ist gesunken. Die Verwaltung hatte in den vergangenen Wochen Belegungszahlen, Wirtschaftlichkeit sowie den möglichen Bedarf unter die Lupe genommen und entschieden: Die Bewohner sind günstiger in Wohnungen unterzubringen. „Sie bekommen einen Sozialbetreuer, der aber für mehrere Personen zuständig sein wird“, erklärt Oberbürgermeister Ralf Scheler (parteilos). Derzeit betreut die Erwerbslosen- und Sozialhilfeinitiative Leipzig das Objekt und die Nutzer, die dort übernachten können.

Aktuell sei die Stadtverwaltung dabei, für vier Personen eine Unterkunft zu finden, sie bei Umzug und Neustart sowie den behördlichen Formalitäten unterstützen, so die Information aus dem Rathaus. Letztlich seien die Kosten mit dieser Lösung für die Stadt geringer. Die Wohnungen können bei der Eilenburger Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft angemietet werden. Die Kosten dafür und für die Betreuung werden vom Sozialamt des Landratsamtes übernommen. Eilenburg ist eine der letzten Städte in der Nachbarschaft, die ein solches Obdachlosenheim vorhält. Auch in Delitzsch gibt es bereits seit Jahren kein Obdachlosenheim mehr. Und teilweise seien deshalb schon die Betroffenen zum Beispiel aus Wurzen nach Eilenburg geschickt worden.

Die Nutzer werden auf Einweisungsverfügung von Polizei oder Stadtverwaltung in Notunterkünften beherbergt. In anderen Notfällen, zum Beispiel wenn ein Brand Einwohner obdachlos machte, wurde bisher auf Ferienwohnungen der Eilenburger Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft zurückgegriffen.

Wie das Haus an der Mulde weiter genutzt werden soll, ist noch nicht besprochen worden. „Schließlich hat es eine besondere Lage“, erklärt Heiko Leihe, zuständig für Wirtschaftsförderung in der Stadt. Im Rücken der Stadtfriedhof, auf der anderen Seite der Blick zur Mulde. Laut Vermerk in der Stadt-Chronik ist der Standort mit dem des „Siechhauses“ identisch, das nach der großen Pest im Jahre 1681 niedergerissen und im gleichen Jahr wieder aufgebaut wurde. Die Stadt werde die neue Situation zum Anlass nehmen, um ihre Immobilien-Nutzung zu prüfen. „Aber wir haben da weder Notstände, noch besteht ein Vermarktungszwang für das Haus an der Mulde“, stellt Leihe fest.

Die Unterkunft für Obdachlose gab es seit den 90er-Jahren. Es beherbergte früher ein Beratungsbüro und einen Versammlungsraum des Erwerbslosentreffs, ebenso Büros der Stadtverwaltung.

Von Heike Liesaus

Eilenburg 51.4597557 12.617702
Eilenburg
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr