Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburgs Seniorenwoche geht zu Ende
Region Eilenburg Eilenburgs Seniorenwoche geht zu Ende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 04.09.2015
Klaus-Dieter Flögel, Experte für Einbruchsprophylaxe bei der Polizei, gibt den Teilnehmern der Sicherheitskonferenz im Rahmen der Seniorenwoche viele wertvolle Tipps, wie sie sich vor Langfingern schützen können. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige

"Die Resonanz war sehr gut", freute sich Marianne Aster, die Vorsitzende des zwölfköpfigen Seniorenrates. So war zum Abschluss der gesellige Nachmittag mit Live-Musik und Muldekönigin gestern im Bürgerhaus ausverkauft. Tags zuvor verfolgten rund 50 Gäste am gleichen Ort, was Polizeirevier-Leiter Harald Schmich, Bürgerpolizist Mario Golle und Klaus-Dieter Flögel vom Fachbereich Prävention der Polizeidirektion Leipzig in der traditionellen Sicherheitskonferenz zum Schutz vor Einbrüchen und Dieben zu sagen hatten. Langfinger seien nach wie vor mit steigendem Trend in Aktion. Die Aufklärungsquote lag im Polizeidirektionsbereich - auch wegen der angespannten personellen Situation - aber 2014 nur bei knapp 16 Prozent, war zu erfahren. "Wir haben im Revierbereich Eilenburg mit 31 Einbruchsdiebstählen im Jahr 2014 dennoch eine leicht rückläufige Entwicklung zu 34 im Vorjahr", so Schmich. Davon hätten fünf aufgeklärt werden können gegenüber neun im Jahr 2013. "Mehr Sorge macht uns aber, dass die Bürger selbst viel zu arglos sind und es potenziellen Dieben zu leicht machen", so Schmich und Golle unisono. Nach wie vor habe es die Eilenburger Polizei immer noch zu oft mit unbeaufsichtigten Einkaufstauschen an Einkaufswagen zu tun, aus denen plötzlich etwa fehlt oder die ganz verschwunden sind. Gewarnt wurde zudem vor dem in letzter Zeit zunehmend auftretenden "Umarmungstrick" von Taschendieben. Auch beim Fahrradklau hätten die Täter oft leichtes Spiel. Bei dieser Gelegenheit verwies Golle aufs Herbstfest am 26. September, bei dem wieder Radcodierungen angeboten werden.

45 Senioren, davon 32 mit dem Drahtesel auf Tour, erlebten im Schloss Hohenprießnitz eine eindrucksvolle Führung, fasste Marianne Aster gestern weitere Höhepunkte der Seniorenwoche zusammen. Fast 50 schlossen sich Stadt- und Naturparkführerin Birgit Rabe zur Kräuterwanderung durch den Stadtpark an. "Sie möchte das Honorar spenden, denn bekanntlich werben wir um Sponsoren für neue Bänke in der Stadt", so die Chefin des Stadtseniorenrates. Schließlich wolle der SV Lok eine Stunde für Senioren zur Sturzprophylaxe anbieten. Aster: "Das nehmen wir gern an."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.09.2015
Karin Rieck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Morgen öffnet pünktlich um 11 Uhr erfolgt die Freigabe der neuen Wellensittich-Voliere im Eilenburger Tierpark. In dieser haben die Vögel auf 200 Quadratmetern viel mehr Platz.

03.09.2015

Der neue Kreisel im Eilenburger Stadtteil Berg hat jetzt eine richtige Fahrbahn. Seit gestern ist der Bitumenbelag komplett. In den vergangenen Tagen waren die Mitarbeiter der Firma Straßen- und Tiefbau Eilenburg mit Asphalt-Maschine und Straßenwalze zugange.

05.09.2015

Vor 180 Jahren wurde das Torgauer Tor in Eilenburg abgebrochen. Nun will Mirko Hoffmann das Torhaus im Modellbahn-Maßstab wieder auferstehen lassen. Den Sorbenturm und den Bergfried, der ebenfalls nicht mehr steht, hat er schon nachgebaut.

04.09.2015
Anzeige