Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburgs Tierpark hat jetzt eine begehbare Wellensittich-Voliere
Region Eilenburg Eilenburgs Tierpark hat jetzt eine begehbare Wellensittich-Voliere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:45 03.09.2015
Schulkinder aus der Region durften dieser Tage schon mal den Bewohnern der neuen Voliere einen Besuch abstatten. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige

Erstmals können die Besucher auf einem mehr als 20 Meter langen Schlängelweg durch die neue Wellensittichvoliere spazieren, sich zu den rund 80 zwitschernden Wellen- und Nymphensittichen gesellen. Der rote Steinsandbelag wird ein Hinweis auf die australische Herkunft der Vögel sein, während das Grün des Rasens für einen angenehmen Gesamteindruck sorgt. Die Vögel haben natürlich schon längst ihr großes komfortables Haus in Beschlag genommen und sorgen mit lautem Gezwitscher für die richtige Geräuschkulisse. Ein kleiner Wasserfall fehlt ebenso wenig wie eine rustikale Bank. Die Schleusen am Eingang und Ausgang sorgen dafür, dass keine Tiere entweichen. Die Gäste können am Sonnabend aber nicht nur mit den Vögeln zwitschern, mit etwas Glück ziehen sie zudem noch Freikarten für den Tierpark aus dem Lostopf.

Mit dieser Anlage setzt die Eilenburger Einrichtung den Weg fort, ihren Tieren viel Platz zu geben, die Anlagen naturnah zu gestalten und den Kontakt von Besuchern und Tieren zu ermöglichen. So können auch Hängebauchschweine gebürstet oder die Ziegen gefüttert werden. Und gleich noch eine Attraktion hat der Tierpark zu bieten: Wollschweindame Brunhild hat acht Ferkel bekommen, die im Haustierpavillon zu besichtigen sind. Kriemhild und Blondi werden folgen und weiteren Nachwuchs von Wollschwein Adam zur Welt bringen. Vielleicht tummeln sich also noch mehr kleine Schweinchen auf der Anlage. Den Streicheldienst tritt der Ferkelnachwuchs erst einige Tage später an.

www.tierpark-eilenburg.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.09.2015
Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der neue Kreisel im Eilenburger Stadtteil Berg hat jetzt eine richtige Fahrbahn. Seit gestern ist der Bitumenbelag komplett. In den vergangenen Tagen waren die Mitarbeiter der Firma Straßen- und Tiefbau Eilenburg mit Asphalt-Maschine und Straßenwalze zugange.

05.09.2015

Vor 180 Jahren wurde das Torgauer Tor in Eilenburg abgebrochen. Nun will Mirko Hoffmann das Torhaus im Modellbahn-Maßstab wieder auferstehen lassen. Den Sorbenturm und den Bergfried, der ebenfalls nicht mehr steht, hat er schon nachgebaut.

04.09.2015

Das Grundwasser in der Region Eilenburg weist, wie berichtet, nicht nur zu hohe Nitratwerte auf. Der Verein zum Schutz des Rheins und seiner Nebenflüsse (VSR) warnt nach seiner jüngsten Stippvisite mit dem Labormobil auf dem Eilenburger Markt jetzt zudem: Das Wasser jedes zweiten Brunnens, mit dem zumeist auch der Gartenpool gefüllt wird, sei auch zum Planschen nicht geeignet.

30.08.2015
Anzeige