Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eilenburgs Tierpark hat jetzt eine begehbare Wellensittich-Voliere

Eilenburgs Tierpark hat jetzt eine begehbare Wellensittich-Voliere

Morgen öffnet pünktlich um 11 Uhr erfolgt die Freigabe der neuen Wellensittich-Voliere im Eilenburger Tierpark. In dieser haben die Vögel auf 200 Quadratmetern viel mehr Platz.

Voriger Artikel
Endspurt für Eilenburgs neuen Kreisel
Nächster Artikel
Eilenburgs Seniorenwoche geht zu Ende

Schulkinder aus der Region durften dieser Tage schon mal den Bewohnern der neuen Voliere einen Besuch abstatten.

Quelle: Wolfgang Sens

Erstmals können die Besucher auf einem mehr als 20 Meter langen Schlängelweg durch die neue Wellensittichvoliere spazieren, sich zu den rund 80 zwitschernden Wellen- und Nymphensittichen gesellen. Der rote Steinsandbelag wird ein Hinweis auf die australische Herkunft der Vögel sein, während das Grün des Rasens für einen angenehmen Gesamteindruck sorgt. Die Vögel haben natürlich schon längst ihr großes komfortables Haus in Beschlag genommen und sorgen mit lautem Gezwitscher für die richtige Geräuschkulisse. Ein kleiner Wasserfall fehlt ebenso wenig wie eine rustikale Bank. Die Schleusen am Eingang und Ausgang sorgen dafür, dass keine Tiere entweichen. Die Gäste können am Sonnabend aber nicht nur mit den Vögeln zwitschern, mit etwas Glück ziehen sie zudem noch Freikarten für den Tierpark aus dem Lostopf.

Mit dieser Anlage setzt die Eilenburger Einrichtung den Weg fort, ihren Tieren viel Platz zu geben, die Anlagen naturnah zu gestalten und den Kontakt von Besuchern und Tieren zu ermöglichen. So können auch Hängebauchschweine gebürstet oder die Ziegen gefüttert werden. Und gleich noch eine Attraktion hat der Tierpark zu bieten: Wollschweindame Brunhild hat acht Ferkel bekommen, die im Haustierpavillon zu besichtigen sind. Kriemhild und Blondi werden folgen und weiteren Nachwuchs von Wollschwein Adam zur Welt bringen. Vielleicht tummeln sich also noch mehr kleine Schweinchen auf der Anlage. Den Streicheldienst tritt der Ferkelnachwuchs erst einige Tage später an.

www.tierpark-eilenburg.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.09.2015
Ilka Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
Eilenburg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 46,85km²

Einwohner: 15.452 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04838

Ortsvorwahlen: 03423

Stadtverwaltung: Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

Ein Spaziergang durch die Region Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr