Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eilenburgs Touristinfo startet mit buchbaren Stadt-Touren in den Sommer
Region Eilenburg Eilenburgs Touristinfo startet mit buchbaren Stadt-Touren in den Sommer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 03.05.2018
Der Heinzelmann am Eilenburger Marktbrunnen. Quelle: Wolfgang Sens
Eilenburg

Wenn die Eilenburger Tourist-Information im Museums-Shop in der Torgauer Straße ab 19. Mai in die Sommer- Saison startet, heißt das zum einen, dass dann wieder bis 27. Oktober für Touristen, Besucher der Stadt sowie Eilenburger zusätzlich sonnabends von 9 bis 14 Uhr geöffnet ist. Neu ab diesem Jahr sind zudem themenbezogene, geführte Stadt-Touren, die gebucht werden können. Diese bieten sich beispielsweise für Anlässe wie Familien- oder Klassentreffen und Vereins-Veranstaltungen an – also dann, wenn größere Gruppen aus welchem Anlass auch immer zusammenkommen und noch das eine oder andere touristische Angebot nutzen wollen.

Es gäbe ab und an schon Nachfragen nach solch speziellen Angeboten, sagt Claudia Scholeck vom Bereich Wirtschaftsförderung/Tourismus im Rathaus. Die Stadt reagiere damit aber auch auf Hinweise der Leipziger Tourismus- und Marketing-Gesellschaft, die derartige Offerten Städten wie Eilenburg, das Mitglied im Tourismusverein Sächsisches Heideland ist, durchaus empfiehlt.

Das sind die neuen Touren

„Den Heinzelmännchen auf der Spur“ ist eine von Franziska Trump von der Touristinfo geleitete Stadtführung für die ganze Familie. Die Tour beginnt im Stadtmuseum Eilenburg. Von dort aus geht es auf eine spannende Entdeckungsreise durch die Stadt. Auf dem Weg zu den berühmten Bergkellern begegnen den Gästen schon im Stadtgebiet einige Hein­zelmännchen. In den Bergkellern selbst sollen sie dereinst gehaust haben, die kleinen Zwerge, deren Ursprungssage dem Burgberg entspringt. Dort geht es auch im Anschluss hin, um Altes und Neues auf dem Plateau zu erfahren und zu sehen und eine tolle Aussicht über Eilenburg und die Anfänge der Dübener Heide zu genießen. Ein Termin sollte mindestens 14 Tage zuvor vereinbart werden. Die Tour ist für Gruppen bis 25 Personen und nicht barriere­frei. Kosten: 70 Euro, unabhängig von der Personenzahl.

„Eilenburg entdecken – Eine Führung zu historischen Stätten“ spricht besonders geschichtsinteressierte Besucher an. Welche Geschichte erzählt der Marktbrunnen? Weshalb tut das Rathaus nur so, als ob es alt wäre? Warum nannte Martin Luther Eilenburg „eine gesegnete Schmalzgrube“? Wieso gibt es hier einen Burgberg ohne Burg und warum heißt der auch Schlossberg und dort steht kein Schloss? Auf diese und andere Fragen erhalten Interessierte in dieser von Stadt- und Naturparkführerin Birgit Rabe geleiteten Tour Antworten. Auch hierfür muss ein Termin mindestens 14 Tage zuvor vereinbart werden. Die Tour ist für Gruppen bis 25 Personen. Kosten: 55 Euro, unabhängig von der Personenzahl.

Öffentliche Führungen

Zudem finden öffentliche Führungen am 23. Juni und 4. August (Heinzelmännchentour) sowie am 30. Juni und 11. August (Entdeckertour) statt. Treffpunkt hierfür ist das Stadtmuseum. Geleitet werden diese jeweils von Franziska Trump von der Touristinformation. Interessenten sollten sich rechtzeitig in der Tourist-Information Eilenburg anmelden.

Kontakt: Öffnungszeiten von Mai bis Oktober: Dienstag-Freitag 9 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr, Samstag 9 bis 14 Uhr, Sonntag 10 bis 12 und 13 bis 17 Uhr. Neben den regulären Öffnungszeiten sind die Mitarbeiter der Tourist-Information unter der Telefonnummer 03423 652-226 oder unter tourismus@eilenburg.de zu erreichen.

Von Kathrin Kabelitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den Baum des Jahres 2018, die Ess-Kastanie, kommt immer seltener vor. In Eilenburg gibt es die Bäume an vier Standorten.

03.05.2018

Die Ostdeutsche Meisterschaft der Männerballette wird erstmals in Sachsen ausgetragen. Organisiert vom Eilenburger Carneval Club sind dabei am Sonnabend im Delitzscher Kultur- und Sportzentrum über 20 Teams am Start.

03.05.2018

Mehr und schönerer Platz für die Helfer im Notfall: Die neue Rettungswache in Krostitz ist jetzt offiziell übergeben. Sie bietet den Mitarbeitern bessere Bedingungen, ihre Einsätze ordnungsgemäß vor- und nachzubereiten.

03.05.2018