Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Eine Dschungel-Reise auf Mutters Rücken
Region Eilenburg Eine Dschungel-Reise auf Mutters Rücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 31.05.2015
Mal mehr und mal weniger vorsichtig wird Mamas Rücken bearbeitet. Quelle: Heike Liesaus
Anzeige
Eilenburg

"Das machen wir schon das vierte Jahr", war von Erzieherin Monika Sigismund zu hören. Zirka 80 Hortkinder besuchen die Einrichtung in Trägerschaft der Volkssolidarität.

In der zweiten Etage war erst einmal ein Konzert aus Kinder- und Mütterstimmen zu hören. Soundtrack der großen Bastelrunde: Stoffbeutel wurden mit farbigen Handabdrücken verziert, güldene Schutzengel gebaut. Zum Angucken und späteren Verinnerlichen, sprich: Essen. Denn Grundlage waren die goldenen Schoko-Nuss-Waffel-Kugeln. Doch vor der Tür in den Raum nebenan wartete eine Gruppe: Dahinter Stille und gedämpftes Licht. Die Mamas durften sich auf Matten ausstrecken. Die Erzieherin hatte sich eine Massage-Geschichte ausgedacht. Thema: Dschungel-Reise. Danach trommelten, hüpften und krabbelten die Kinderhände auf den Mütterrücken. In einem anderen der Zimmer wurde Yoga geübt, wurden Mutter und Kind gemeinsam zu Storch und Heuschrecke. Auch Spiele wurden getestet, die Wasser-Tret-Strecke und natürlich das Buffet verkostet, für dessen Ausstattung die Mütter gesorgt hatten. "Man merkt, dass die Kinder richtig aufgeregt sind, wenn sie das alles vorstellen dürfen. Eine tolle Sache", lobte Katja Angermann, die an diesem Tag von ihrem neunjährigen Sohn Jeremy verwöhnt wurde.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 29.05.2015
Von Heike Liesaus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hohenprießnitz. Der Sperrmüll-Stau in Hohenprießnitz sollte Mittwoch abgearbeitet werden. Das versicherte Geschäftsführerin Anke Dusi von der Abfall- und Servicegesellschaft des Landkreises Nordsachsen (ASG).

31.05.2015

Ines Scheler muss es wissen. Sie ist seit 28 Jahren mit ihrem Ralf verheiratet, steht "voll hinter ihm". Er sei offen und ehrlich, sagt sie. "Und wenn er sich für eine Sache begeistert, dann zieht er das auch durch", so die Finanzbeamtin, die als Geschäftsstellenleiterin im örtlichen Finanzamt in der Muldestadt nicht minder bekannt ist wie ihr Mann.

30.05.2015

Machen die Flieger im Anflug auf den Airport Leipzig-Halle jetzt um Eilenburg einen Bogen? Lässt sich doch etwas in Sachen Lärmschutz Wedelwitz tun? Diese Fragen spielten jetzt in der Einwohnerversammlung des Stadtteils Berg eine Rolle.

30.05.2015
Anzeige