Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eine Schlange im Farbeimer

Eine Schlange im Farbeimer

Schnurrend begrüßte Kater Elmo die Mädchen Leonie, Antonia und Saskia im Tierschutzzentrum Eilenburg. Das hatte am Wochenende zum Tag der offenen Tür eingeladen.

Voriger Artikel
Fünf Neue für die Blauen
Nächster Artikel
Hoffnung für Park und Brücke Zschepplin

Leonie, Antonia und Saskia Kater dürfen Hauskatze Elmo mit Streicheleinheiten verwöhnen.

Quelle: Steffen Broast

Eilenburg. Gelegenheit, über einige aktuelle Probleme in der Einrichtung am Färberwerder zu reden.

Elmo ist eine von zur Zeit rund 120 Samtpfoten, die im Tierheim der Muldestadt leben. Er wurde vor einem halben Jahr von seinen Besitzern abgeben und hofft jetzt auf ein neues, liebevolles Zuhause. Hunderte Besucher strömten am Sonntagnachmittag durch das idyllische gelegene Tierheim im Eilenburger Osten. Es gab Führungen durch die Gehege und das moderne Haus, eine Hüpfburg war aufgebaut, es konnten Fotos gemacht werden, deren Erlös dem Tierheim zugute kam. Auch ein Flohmarkt war aufgebaut und man konnte es sich bei Kaffee und Kuchen gut gehen lassen.

Seit 2004 steht die Anlage Am Färberwerder 14, nachdem es bei der Flut 2002 in den Gebäuden des ehemaligen Stadtbades im Bürgergarten komplett untergegangen war. Vom zahmen Nutria, über Fischotter Ottilie bis hin zum Rollstuhlhund Rieke fanden hier schon unzählige bedürftige Tiere ein Zuhause. Es gibt ein Tierarztzimmer, Quarantäne- und Krankenzimmer, Anlagen für Kaninchen, Vögel, Ziegen, Schildkröten und eine Freifluganlage zum Auswildern verletzter Greifvögel. "Wir sind gut ausgelastet. Haben zur Zeit neben den 120 Katzen, 60 Hunde, Tauben, eine Dohle und dutzende Kleintiere in der Anlage. Das Problem sind die fehlenden Arbeitskräfte. Früher hatten wir viele Freiwillige. Die gibt es nicht mehr. Aktuell sind wir eine Ehrenamtliche, drei Hauptamtliche und acht Bundesfreiwillige", zählte Mitarbeiter Gerhard Wolf auf.

Mehr im Lokalteil

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.07.2013

Brost, Steffen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
Eilenburg in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 46,85km²

Einwohner: 15.452 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 330 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04838

Ortsvorwahlen: 03423

Stadtverwaltung: Marktplatz 1, 04838 Eilenburg

Ein Spaziergang durch die Region Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
17.11.2017 - 15:46 Uhr

Nordsachsenliga: Wacker Dahlen beim Vorletzten gefordert, Oschatz kann in der Kreisliga die Rote Laterne abgeben.

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr