Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 5 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eltern genervt – Umbau der Kita Sprotta dauert zu lange

Elternärger Eltern genervt – Umbau der Kita Sprotta dauert zu lange

Der Krach, den das Fliesenschneiden macht, nervt ebenso wie die beengte Raumsituation. Die Bauarbeiten bei den Siedlerzwergen im Doberschützer Ortsteil Sprotta-Siedlung dauern nun schon sieben Wochen. Zu lange, sagen die Eltern. Es gibt auch Gründe dafür, sagt die Gemeinde.

In Sprotta-Siedlung werden die Autofahrer um Rücksicht auf die Kinder gebeten. Diese vermissen die Eltern bei den derzeitigen Umbauarbeiten der Kita Siedlerzwerge.

Quelle: Ilka Fischer

Sprotta-Siedlung. Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Doch bei der Kita Siedlerzwerge, in welche die Gemeinde Doberschütz derzeit 40 000 Euro investiert, sind es ein paar mehr als üblich. Beim jüngsten Gemeinderat hatte Elternrat Jens Riedel jedenfalls nicht nur die Informationspolitik, sondern vor allem die einfach zu lange dauernden Bauarbeiten kritisiert. Ein Elternbrief, der der LVZ vorliegt, untermauert das noch einmal. Bei insgesamt nur vier Gruppenräumen sei einer seit inzwischen sieben Wochen nicht nutzbar, ein weiterer nur eingeschränkt. Die Kinder würden zudem über die Baustelle rennen, die Lautstärke sei nicht zumutbar.

Eltern zeigen sich auch kooperativ

Die Eltern der über 30 Kinder, die sich in den Sommerferien auch kooperativ zeigten, und ihre Kinder nicht oder nur verkürzt brachten, haben jedenfalls kein Verständnis dafür, dass der Einbau eines Blockheizkraftwerkes mit gleichzeitigem teilweisen Umbau der Sanitäranlagen so lange dauert. Geärgert hätten sie sich zudem über lapidare Äußerungen des Planers vor Ort, „dass man das nicht schneller schaffe“, oder „dass wegen des Mittagsschlafs der Kinder nicht länger gearbeitet werden könne“. „Hätte man da nicht im Vorfeld über einen früheren Arbeitsbeginn beziehungsweise Samstagsarbeit nachdenken können“, fragen sie.

Kritik teilweise nicht nachvollziehbar

Hinterher ist man immer schlauer. Gegenüber der LVZ war die Gemeinde im Juli jedenfalls noch von einer etwa vierwöchigen Bauzeit ausgegangen. Bauamtsleiter Claus Heinrichsen kann die Kritik trotzdem maximal nur teilweise nachvollziehen. Er gibt zu, dass man das Arbeiten auf so beengtem Raum sicher etwas unterschätzt habe. „Letztendlich konnte immer nur ein Mann vor Ort arbeiten.“ Doch schwerer wiege aus seiner Sicht, dass „wir es jeden gerecht machen wollten. Wir haben“, so sagt er rückblickend, „ hier vielleicht auch noch zu viele Änderungen während der Bauphase zugelassen.“

Ende der Woche soll Heizung laufen

Immerhin, ein Ende der Heizungs- und Sanitärbauarbeiten ist in Sicht. „Am Ende dieser Woche soll die neue Heizung in Betrieb gehen.“ Doch auch danach wird es Einschränkungen geben. „Wir haben im Haushalt der Gemeinde, unabhängig von den derzeitigen Arbeiten, auch Malerarbeiten als völlig separate Maßnahme eingeplant“, so Claus Heinrichsen. Er habe sich immer dagegen ausgesprochen, diese vor den derzeitigen Bauarbeiten zu tätigen. „Doch jetzt wollen wir das gleich im Anschluss durchziehen.“ Wie viele Tage diese konkret dauern, darauf will er sich nach den jetzigen Erfahrungen aber nicht mehr festlegen.

Von Ilka Fischer

Sprotta-Siedlung 51.4664021 12.6882453
Sprotta-Siedlung
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Eilenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Mit der Aktion „Angestupst“ unterstützen LVZ und Sparkasse Leipzig die Vereine der Region. Die nächste Runde läuft - jetzt mitmachen und bewerben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

Fußball in Nordsachsen
  • Fußball in Nordsachsen
18.09.2017 - 10:07 Uhr

Der TSV spielte trotz zahlreicher guter Möglichkeiten nur 1:1 gegen Bennewitz

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr