Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Endspurt für Eilenburgs neuen Kreisel
Region Eilenburg Endspurt für Eilenburgs neuen Kreisel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:37 05.09.2015
Die Asphalt-Maschine rollt auf dem Eilenburger Berg. Der neue Kreisverkehr ist fast fertig. Ab 24. September ist die Freigabe. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Eilenburg

Oberbauleiter Jürgen Nicolaus ist stolz auf die Baustelle: Ursprünglich war Bauzeit bis Ende Oktober vorgesehen. Aber nun ist die Freigabe bereits für den 24. September um 9 Uhr geplant. In den nächsten Wochen sollen noch die Fugen verfüllt, Markierungen aufgebracht, Verkehrsschilder und Pflanzen gesetzt werden. Die neue Anlage bindet Bergstraße, Kospaer Landstraße und Rödgener Straße ein, macht aus zwei Einmündungen einen Kreisverkehr. Außerdem wird eine Ampelanlage eingespart. Das soll auch Staus für Kraftfahrer sowie Feinstaubbelastung für Anlieger vermeiden. Eine Million Euro sind veranschlagt. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr fördert den Bau zu 75 Prozent. Mit der neuen Verkehrsanlage wird dieser westliche Ortseingang Eilenburgs umgestaltet. Die zeitigere Freigabe erspart Anliegern und Passanten lange Umwege. Die Umleitung führt seit dem Baustart nach Ostern über den Fischerweg und die Bundesstraße 107.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 03.09.2015
lis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor 180 Jahren wurde das Torgauer Tor in Eilenburg abgebrochen. Nun will Mirko Hoffmann das Torhaus im Modellbahn-Maßstab wieder auferstehen lassen. Den Sorbenturm und den Bergfried, der ebenfalls nicht mehr steht, hat er schon nachgebaut.

04.09.2015

Das Grundwasser in der Region Eilenburg weist, wie berichtet, nicht nur zu hohe Nitratwerte auf. Der Verein zum Schutz des Rheins und seiner Nebenflüsse (VSR) warnt nach seiner jüngsten Stippvisite mit dem Labormobil auf dem Eilenburger Markt jetzt zudem: Das Wasser jedes zweiten Brunnens, mit dem zumeist auch der Gartenpool gefüllt wird, sei auch zum Planschen nicht geeignet.

30.08.2015

herzlich willkommen, hieß es gestern in Mockrehna. Ein straffes, knapp einwöchiges Besuchsprogramm führte die japanischen Gäste des Leichtathletikclubs Eilenburger Land zum Abschluss in die Pumphut-Grundschule.

25.08.2015
Anzeige