Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg EnviaM bindet neue Gasleitung ein: Fackel brennt Montag auf Eilenburger Schanzberg
Region Eilenburg EnviaM bindet neue Gasleitung ein: Fackel brennt Montag auf Eilenburger Schanzberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 03.09.2017
Gasleitungen (Symbolbild) Quelle: dapd
Anzeige
Eilenburg/Jesewitz

Am Montag brennt eine riesige Gasfackel im Eilenburger Industriegebiet Am Schanzberg. Der Grund: Die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Gas (Mitnetz) verbessert die Versorgungssicherheit in Nordsachsen und bindet in Eilenburg, Gordemitz und Jesewitz eine neue Gashochdruckleitung in ihr Netz ein. Diese Trasse verläuft zwischen Taucha und Eilenburg.

Versorgung für die Papierfabrik

Hauptsächlich wird sie zur Versorgung des Netzanschlusses Eilenburger Papierfabrik Stora Enso Sachsen auf dem Schanzberg dienen. Über diesen Netzabschnitt werden aber auch die Stadtwerke Eilenburg, das Gewerbegebiet Jesewitz und die Geflügelmastanlage Liemehna versorgt. Die Kosten für den Bau betragen rund 960 000 Euro. Am Montag wird der betreffende Netzabschnitt vor der Einbindung geleert. Diese Restgasmengen werden mit einer Hochleistungsfackel abgefackelt, um die Umwelt zu schonen.

Lärmbelästigungen sind möglich

Während der Einbindemaßnahmen kann es von Sonntag bis Donnerstag kann es in Eilenburg, Gordemitz und Jesewitz eventuell zu Lärmbelästigungen kommen, teilt der Netzbetreiber mit und bietet um Verständnis. Die zuständigen Stellen in Eilenburg seien über die Baumaßnahmen informiert. Mitnetz betreibt ein Gasnetz, das sich fast 7000 Kilometern über die Bundesländer Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen erstreckt. Bereits vor zwei Jahren war die Pipeline auf Feldern unter anderem zwischen Gordemitz und Jesewitz, nahe der Bundesstraße zur künftigen Versorgung der Eilenburger Papierfabrik verlegt worden, die nun eingebunden wird.

Von lis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Sonnabend war knappe zwei Stunden alt, da mussten die Kameraden der Eilenburger Feuerwehr zum ersten Mal ausrücken. Am Vormittag gab es dann den zweiten Einsatz.

02.09.2017

Andrang in der Eilenburger LVZ-Geschäftsstelle: Die neuen Eilenburg-Briefmarken sind am Freitag erschienen. Schmuckbögen für Sammler waren ebenso gefragt, wie die Marken, die das Heinzelmännchen und den Burgberg zeigen. Damit können Briefe lokalpatriotisch frankiert werden.

02.09.2017

Der Krach, den das Fliesenschneiden macht, nervt ebenso wie die beengte Raumsituation. Die Bauarbeiten bei den Siedlerzwergen im Doberschützer Ortsteil Sprotta-Siedlung dauern nun schon sieben Wochen. Zu lange, sagen die Eltern. Es gibt auch Gründe dafür, sagt die Gemeinde.

01.09.2017
Anzeige