Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eilenburg Fall Lion: Verteidiger meldet sich zu Wort
Region Eilenburg Fall Lion: Verteidiger meldet sich zu Wort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 12.08.2010
Anzeige

. Sein Strafverteidiger Roland Ulbrich meldete sich gestern Abend im Auftrag seines Mandanten bei der Kreiszeitung. Weil sich die Mutter und Großmutter von Lion in verschiedenen Medien zu dem Tötungsverbrechen zu Wort gemeldet hätten, wolle sich der 20-Jährige, der aus Bad Düben stammt, über seinen Anwalt nun ebenfalls öffentlich äußern.

Der Verteidiger bezichtigte Christin G., die Mutter von Lion, „widersprüchlicher Aussagen" zum Tod des Kleinkindes. Lion verstarb am Sonntag an schweren Verletzungen, die ihm vermutlich am Vortag in einer Wohnung in der Eilenburger Windmühlenstraße beigebracht wurden. Nicht die Mutter, wie mehrfach in verschiedenen Medien mitgeteilt wurde, hätte geschlafen und von den Misshandlungen des Jungen nichts mitbekommen, sondern es sei umgekehrt gewesen. 

Sein Mandant habe wegen starker Zahnschmerzen, wofür seine Verlobte im Haus gegenüber noch Schmerzmittel besorgt hätte, geruht und sei dann von ihr geweckt worden, weil es Lion nicht gut ging, so der Anwalt. C. habe mit seinem Handy, was nachweisbar sei, den Notarzt informiert.

Karin Rieck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Fall des kleinen Lion aus Eilenburg laufen die Ermittlungen mit Hochdruck. Das sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Leipzig, Ricardo Schulz, am Mittwoch.

12.08.2010

Der mutmaßliche Mörder des kleinen Lion aus Eilenburg ist polizeibekannt, aber noch nicht wegen Gewalttaten aufgefallen. Das bestätigte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz am Dienstag gegenüber LVZ-Online.

10.08.2010

Eilenburg.  Ein 19 Monate alter Junge aus dem nordsächsischen Eilenburg ist am Sonntag nach schweren Misshandlungen gestorben. In den vergangenen Jahren wurden in Sachsen immer wieder Kinder Opfer brutaler Gewalt.

09.08.2010
Anzeige